AA

Nicht sorgenfrei

Drei Tage vor dem Beginn in der Handball-Liga Austria sind die Ländle-Klubs nicht sorgenfrei. Bei Post Bregenz bangt man um die verletzten Galic und Günther, der Alpla HC Hard "trennte" sich von Goalie Mattson. [22.9.99]

Die Saisonvorbereitung bei den beiden heimischen Klubs neigt sich dem Ende zu. Dies allerdings mit Sorgenfalten, denn Bregenz-Coach Gudelj bangt um den Einsatz zweier wichtiger Leistungsträger im Auftaktspiel gegen Meister Bärnbach. Darko Galic hat nach wie vor akute Probleme mit den Adduktoren und Nationalspieler Matthias Günther ist nach der Athroskopie am Knie noch nicht so einsatzfähig, wie es sich der behandelnde Arzt vorgestellt hat. In beiden Fällen stehen die Chancen 20:80 für einen Einsatz am Samstag.

In Hard laufen die Telefondrähte in der Causa Mattson weiter heiß. Zunächst einmal musste nun der Vertrag aufgelöst werden, man hofft aber nach Prüfung des Falles durch die IHF auf ein positives Resultat. In Stockerau wird der Schwede sicher fehlen, für das Heimspiel am 1. Oktober (20 Uhr) gegen Linz hofft man noch.

zurück

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.