Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nicht Skifahren, sondern Eishockey spielen in Kitz

©Luggi Knobel
In der letzten Novemberwoche absolviert der EC Bregenzerwald das zwanzigste Meisterschaftsspiel, womit die Juurikkala Schützlinge bereits die Hälfte des Grunddurchgangs hinter sich haben.

Am Mittwoch geht die Reise nach Kitzbühel, der Tabellennachbar lädt zum Kräftemessen ab 19:30 Uhr.

Sechs Punkte liegen derzeit zwischen dem EC Bregenzerwald und den Adlern. Die Mannschaften trafen heuer bereits in der ersten Runde aufeinander. Vor eigenem Publikum gewannen die Wälder knapp im Penaltyschießen. Zwischenzeitlich hat sich einiges getan. Der Doppeltorschütze aus diesem Spiel, Simeon Schwinger, muss derzeit pausieren, auf Seiten der Adler befindet sich mit Leonardo Ewald ein neues Gesicht in der Verteidigung. Außerdem hat sich Kitzbühel in diesem Monat Pierre Pagé geangelt. Der 70 jährige Kanadier war unter anderem als Headcoach in der NHL, DEL und EBEL tätig und wird den Tirolern als Team Consultant zur Verfügung stehen.

In den vergangenen sieben Begegnungen setzte sich jeweils die Heimmannschaft durch. Damit liegt der Sieg der Wälder im Adlerhorst bereits 1024 Tage zurück. Nicht gerade das beliebteste Ausflugsziel, wie auch Markus Juurikkala weiß: „Das ist natürlich eine Serie, die wir beenden wollen. Es warten diese Woche große Spiele auf uns. Alles in allem müssen wir unseren Weg fortsetzen und auf uns selbst vertrauen.“ Das Spiel selbst wird auf Kitzbühels hauseigener Facebookseite übertragen.

Zeitgleich ist das Spirit of Hockey VEHL1 Team der DEC/ECB Juniors in Schruns beim Tabellenführer EHC Montafon zu Gast. Vier Punkte trennt die Mannschaft von Alex Geier vom Spitzenreiter. Beim Hinspiel im Messestadion setzten sich die Juniors mit 5:4 im Penaltyschießen durch. Bereits am Samstag kommt es dann zum Stadtderby gegen die IceTigers Dornbirn. Aufgrund des Ausfalls der Eisarena in der Höchsterstraße findet das Heimspiel des Tabellenletzten ebenfalls im Messestadion statt.

Infobox:
Nächste Begegnung:
Samstag, 01.12.2018 um 20:30 Uhr gegen den HC Gherdeina in Gröden
Nächstes Heimspiel:
Samstag, 08.12.2018 um 19:30 Uhr gegen den HDD Jesenice
Spirit of Hockey VEHL1 Team DEC/ECB Juniors:
Samstag, 01.12.2018 um 18:50 Uhr gegen den EHC Die IceTigers Dornbirn in der Messehalle

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Nicht Skifahren, sondern Eishockey spielen in Kitz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen