New York muss sparen: 700 Autos zum Verkauf

Angesichts der düsteren Wirtschaftslage muss die US-Millionenmetropole New York fast 700 städtische Autos verkaufen.

Bürgermeister Michael Bloomberg wies die Behörden in einer Neujahrsbotschaft an, den öffentlichen Fuhrpark von 6.800 gemeinsam genutzten Autos bis Ende März um zehn Prozent zu reduzieren, berichtete die “New York Times” am Freitag. Betroffen sind alle Ämter von der Polizei über die Parkverwaltung bis zu den Gesundheitsbehörden.

Die Autos wurden bisher von den Stadtangestellten genutzt, wenn sie während der Arbeitszeit zu Besprechungen oder Ortsbesichtigungen mussten. Der Verkauf sei nicht nur ein Beitrag zum Klimaschutz, sondern solle allein in den kommenden zwei Jahren auch 20 Millionen Dollar sparen, schrieb Bloomberg. Von der Kürzung ausgenommen sind nur Notfall-Fahrzeuge.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • New York muss sparen: 700 Autos zum Verkauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen