AA

New York befürchtet U-Bahn-Anschlag

Die New Yorker Polizei hat im Fernverkehrs- und U-Bahnhof Pennsylvania (Penn) Station vorübergehend Terroralarm ausgelöst. Teile des Bahnhofs wurden abgeriegelt und von Experten abgesucht.

Dabei wurde nach offiziellen Angaben jedoch nichts Verdächtiges entdeckt. Der Alarm war ausgelöst worden, nachdem in der Station eine Getränkedose mit einer „grünen seifenartigen Substanz“ gefunden worden war, die sich jedoch als harmlos erwies.

Ein Sprecher der Bahnunternehmens Amtrak gab inzwischen bekannt, dass „zu keiner Zeit eine Gefahr“ für die Bevölkerung bestand. Nach CNN-Angaben hatte die Polizei befürchtet, dass es sich bei der grünen Substanz um das hochgiftige Anthrax handeln könnte.

Penn Station ist der verkehrsreichste Bahnhof der USA. Er fertigt etwa 600 000 Passagiere pro Werktag ab und wird auch von mehreren U-Bahnlinien angefahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • New York befürchtet U-Bahn-Anschlag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen