Neuper und Drexel stark

©Manfred Obexer
Starker 14. Endrang für Andreas Neuper aus Bludenz und den Dornbirner Klaus Drexel bei der Patrouille von Zermatt nach Verbier.
Neuper und Drexl auf Rang 14

David Kögler (Kleinwalsertal), Andreas Neuper (Bludenz) und Klaus Drexel aus Dornbirn starteten bei der Patrouilles des Glaciers von Zermatt nach Verbier. Auf Grund der sehr hohen Teilnehmerzahl von rund 4.700 Läufern werden jeweils 2 Rennen durchgeführt. Die PDG gilt als das härteste Teamrennen in der Skibergsteigerszene – es müssen rund 4.000hm und 60km zu dritt bei äusserlich sehr anspruchsvollen Bedingungen gelaufen werden.

Das Team Kögler/Neuper/Drexel startete beim ersten Lauf in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um 1.30 Uhr mit den schnellsten Teams. Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf der ersten Hälfte des Rennens konnten sie durch gute Teamarbeit das Rennen mit einem 14. Rang in der AK 2 beenden – von den gestarteten 400 Teams schafften es nur 200 zu dritt ins Ziel.

Aufgrund schlechten Wetters musste das 2. Rennen abgesagt werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Neuper und Drexel stark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen