Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neun Talente suchen neuen Arbeitgeber

Simon Kühne spielt erfolgreich bei der Unter-18-Elf.
Simon Kühne spielt erfolgreich bei der Unter-18-Elf. ©Vol.at/Hartinger
  Bregenz. Vier Punkte holten die drei heimischen Akademie-Mannschaften in den Auswärtsspielen in Kärnten.

Einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage erreichten die Vorarlberger Talente beim zweiten Auswärtsspiel in Folge in Kärnten. Der Erfolgslauf der Unter-18-Jährigen mit Trainer Lassaad Chabbi geht weiter. Die Erwartungen der ältesten Kicker wurde schon längst übertroffen. Die Ländleklubs, darunter auch die Profivereine Altach, Austria Lustenau und FC Lustenau werden wohl auf die am Ende der Saison altersbedingt ausscheidenden Talente und Stars von morgen Simon Kühne, Lukas Hefel, Lukas Allgäuer, Andreas Malin, Julian Mair, Rene Luschnik, Adrian Morina, Timo Wölbitsch und Gabriel Beck in den kommenden Wochen und Monaten das Hauptaugenmerk lenken.

Mit Reuf Durakovic, Martin Schwärzler (beide FCL), Lukas Jäger (Altach), Nicola Weiss und Stefan Sonderegger (Hoffenheim) wäre noch ein Quintett bei der heimischen Unter-18-Elf altersmäßig spielberechtigt, aber das Quintett hat sich schon für eine andere weitere Laufbahn entschieden. In Kärten schoss die Unter-18-Elf nach Seitenwechsel die drei Traumtore. Damit bleibt die Chabbi-Elf in Lauerstellung auf einen Podestplatz. Glück für die Unter-16-Jährigen: In der Schlussminute gelang Faruk Öztürk in Klagenfurt der 1:1-Ausgleichstreffer. Trotz einer 1:0-Führung verloren die jüngsten Kicker des Landes in Kärnten mit 1:4 und sind weiter ohne Sieg.  

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Neun Talente suchen neuen Arbeitgeber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen