Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neun Stockerlplätze für die Kletterer

©Steurer
Zum dritten Mal ging die Mammut Blacklight Boulder Challenge im Kletterzentrum St. Gallen über die Bühne. Vorarlbergs Kletterkader erreichte 9 Stockerlplätze bei dieser spektakulären Veranstaltung.

Mit diesen sesationellen Ergebnissen der einzelnen Kletterer führt Vorarlberg nach dem ersten Bewerb im Rheintal-Cup das Regionen-Ranking an.

Eine dunkle Kletterhalle – Neonfarben – Kletterer mit NeonT-shirt zur Erkennung – ein riesen Gorilla! Spektakulär und eine Veranstaltung der anderen Art begeisterte über 150 junge und ältere Boulder im nahegelegenen St. Gallen. Von Hobby- bis Profi-Kletterer versuchten alle ihr Glück bei tiefschwarzer Nacht und Vorarlbergs Kletterkader sprang neunmal auf das Podest!

Sichtbar waren die Kletterer nur durch Anbringung von Neonfarbe oder durch das Tragen von einem
NeonT-shirt. Die Sinne der Kletterer standen auf der Probe, denn mittels Ertasten und Fühlen des Griffes und durch Zuhören beim Vorgänger war herauszufinden, wie die Route verläuft.
Hofherr Johannes (U16 – AV Jugend Feldkirch) und Hofherr Andreas (U14 – AV Jugend Feldkirch), sowie Dür Valentin (U12 – AV Jugend Egg) brachten Gold mit ins Ländle. Weiters ging Silber an: Kempf Lea (U14 – AV Jugend Egg), Franken Ariane (U12 – AV Jugend Feldkirch) und Lins David (U12 – AV Jugend Feldkirch). In der Gruppe U14 erreichte Capelli Sebastian (AV Jugend Bludenz) den stolzen 3. Platz, sowie Bereuter Valeria (AV Jugend Egg) in der Gruppe U12.

Den 2. Platz in der Kategorie U18 holte sich Meusburger Laurin (AV Jugend Dornbirn). Er hatte in drei Stunden 40 Boulder zu bewältigen, ohne zu wissen, wie leicht oder schwer die jeweiligen Boulder waren.
Die jüngeren Teilnehmer hatten 25 Boulder in zwei ein-halb Stunden zu knacken. In der Wertung wurde berücksichtigt, wie oft ein schwerer Boulder geschafft wurde und die Anzahl der Tops wurde mit Punkten angepasst. Allerdings wusste kein Kletterer Bescheid über die erfolgreich geschafften Boulder seiner Konkurrenten, weil es dunkel war.

Ergebnisse im Detail:

• U 18 2. Platz Laurin Meusburger – AV Jugend Dornbirn
• U16 1. Platz Hofherr Johannes – AV Jugend Feldkirch
• U14 1. Platz Hofherr Andreas – AV Jugend Feldkirch
3. Platz Capelli Sebastian – AV Jugend Bludenz
• U14 2. Platz Kempf Lea – AV Jugend Egg
• U12 2. Platz Franken Ariane – AV Jugend Feldkirch
3. Platz Bereuter Valeria – AV Jugend Egg
• U12 1. Platz Dür Valentin – AV Jugend Egg
2. Platz Lins David – AV Jugend Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Neun Stockerlplätze für die Kletterer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen