AA

Neujahrsansprache 2019 von Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner

Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner bei seiner Neujahrsansprache 2019.
Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner bei seiner Neujahrsansprache 2019. ©Screenshot Video
"Nur wer die Zukunft nützt, hat auch die Chance in der Zukunft zu bestehen". Mit diesen klaren Worten beschrieb Landeshauptmann Markus Wallner in seiner Neujahrsansprache (Dienstag, 1. Jänner 2019) den zielgerichteten Kurs, den Vorarlberg mit Blick auf aktuelle und künftige Herausforderungen eingeschlagen hat.

Neujahrsansprache von LH Markus Wallner

Die gute Ausgangslage – “Vorarlberg zählt heute zu den lebenswertesten Regionen in Europa” (Wallner) –, sei kein Zufall, sondern Ergebnis vieler Spitzenleistungen, machte der Landeshauptmann in seinen Gedanken zum Jahreswechsel deutlich.

Jetzt verfolge Vorarlberg das ehrgeizige Ziel, bis 2035 chancenreichster Lebensraum für Kinder zu werden. “Wenn wir am Ball bleiben und erfolgreich sein wollen, dann heißt das für uns, in die Zukunft zu schauen”, hielt der Landeshauptmann in diesem Zusammenhang fest. Hierzu dürfe auf dem Bildungsweg kein einziger Jugendlicher zurücklassen werden, sagte Wallner: “Wir können uns das schlichtweg nicht leisten. Jeder wird in Vorarlberg gebraucht!”. Mit dem Thema Bildung Hand in Hand geht für den Landeshauptmann auch die Frage der Digitalisierung.

Verstärkter Fokus auf Pflege und Betreuung

Für die ältere Generation im Land, “die unseren tiefen Respekt verdient” (Wallner), solle auch weiter ein Altern in Würde möglich sein, hob der Landeshauptmann eine zentrale Leitlinie der Vorarlberger Landespolitik hervor: “Das heißt investieren, vor allem auch in die Pflege zuhause und in die weitere Entlastung von Angehörigen”.

Einsatz für Lebensraum und leistbares Wohnen

In seinen Ausführungen betonte Wallner zudem die Bedeutung eines gesunden Lebensraums. Dafür brauche es “ein gutes öffentliches Verkehrsangebot – mehr Elektrofahrzeuge –, aber natürlich auch saubere Energieformen”. Besondere Anstrengungen wären darüber hinaus nötig, um “das Wohnen im Land günstiger zu machen, vor allem für junge Familien”, so der Landeshauptmann.

Sicherheit und klare Regeln

Als bedeutende Themen ging Wallner auch auf die regionale Sicherheit und den sozialen Zusammenhalt ein: “Das ist die Grundlage für eine funktionierende Gemeinschaft”. In dem Kontext stellte er jedoch auch klar, was sich eine Gesellschaft erwarten darf: “Wir helfen gerne, aber Hilfe kann nie eine Einbahnstraße sein. Und eines ist mir wichtig: Wir dulden keine Parallelgesellschaften im Land”.

Neujahrsansprache Wallners im Video

Neujahrswünsche an Landsleute

Den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern wünscht der Landeshauptmann für 2019 “alles Gute, viel Glück und vor allem auch Gesundheit”.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neujahrsansprache 2019 von Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen