Neues Leben und Wohnen im Rankweiler Ortskern

Rund 20 Bürger nahmen an den Gesprächen teil.
Rund 20 Bürger nahmen an den Gesprächen teil. ©VN-TK
Die Rankweiler Bevölkerung erkundigte sich bei den Gesprä(h)en.
Ringstraße Nord
NEU

RANKWEIL. Nach dem Planungsraum Bahnhofstraße konnten sich die Rankweiler Bürger im zweiten Gespräch über die Entwicklung der Ringstraße Nord zusammen mit Architekt Wolfgang Ritsch und Erlebnis Rankweil Geschäftsführerin Carolin Frei erkundigen. Die Rankweiler Ringstraße ist eine junge, aktive, geschäftige und pulsierende Begegnungszone. Arbeiten, Wohnen und Leben ist kreativ neu angedacht. Die neu ausgebaute und als Tempo-30-Zone gestaltete Ringstraße L50 ist ein wesentliches Rückgrat der räumlichen Ortskernentwicklung. Ziel ist es, durch eine räumliche Gestaltungsplanung die Umsetzung einer Tempo-30-Zone zu gewährleisten. Dazu gehören die zwei Kreisverkehre, das straßenbegleitende Bepflanzungskonzept mit schattenspendenden Großbäumen, attraktive Vorplätze und Beläge verbunden mit den neuen Begegnungszonen wie Schleife, Bahnhofstraße und hintere Ringstraße. Weiters werden die Straßenbeleuchtung, Beschilderung als Informations- und Leitsystem und Fahrradabstellplätze plus etliche Tiefgaragen-Abstellplätze für PKW neu erstellt.    VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Rankweil
  • Neues Leben und Wohnen im Rankweiler Ortskern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen