Neues Islamgesetz: Lob und Tadel der Muslime

Josef Ostermayer (r.) und Sebastian Kurz laden erneut zum Dialog über das umstrittene Islamgesetz.
Josef Ostermayer (r.) und Sebastian Kurz laden erneut zum Dialog über das umstrittene Islamgesetz. ©APA
Die Frage des Tages von VN und VOL.AT: Halten Sie ein einheitliches Islamgesetz für ausreichend, oder braucht es für jede Strömung eigene Richtlinien?

Am Freitag endet die Begutachtungsfrist für das neue Islamgesetz. Am Mittwoch gaben islamische Glaubensgemeinschaften ihre Stellungnahmen dazu ab, die unterschiedlicher nicht hätten ausfallen können. Während Aleviten den Entwurf begrüßten, lehnte ihn die Islamische Glaubensgemeinschaft ab: Es fehle die Gleichberechtigung, Muslime würden einem Pauschalverdacht unterzogen.

Erneuter Dialog

VP-Integrationsminister Sebastian Kurz und SP-Kanzleramtsminister Josef Ostermayer wollen zwar an ihrem Ziel, mehr Rechtssicherheit und Transparenz, festhalten, laden aber zum erneuten Dialog ein.

 

Create your free online surveys with SurveyMonkey , the world’s leading questionnaire tool.

Ergebnis der letzten Umfrage

Bildungsministerin Heinisch-Hosek will eine tägliche Turnstunde an Ganztagsschulen einführen. Sind Sie dafür?

  • Ja: 82,67 Prozent
  • Nein: 17,33 Prozent
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frage des Tages
  • Neues Islamgesetz: Lob und Tadel der Muslime
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen