AA

Neues Hotel mit "Wasserwelt"

Schruns/Tschagguns -  Die Bezirkshauptmannschaft Bludenz hat für eines der aktuell größten Tourismusprojekte in Vorarlberg die Behördengenehmigung erteilt und gleichsam grünes Licht für den geplanten Hotel-Hallenbad-Bau auf dem Aktivparkgelände in Schruns/Tschagguns gegeben.
Ausbauprojekt Alpenbad

Wenn der positive Baubescheid jetzt Rechtskraft erlangt, kann der Projektwerber, die List General Contractor GmbH aus Bad Erlach in Niederösterreich, das Großbauvorhaben mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 22 Millionen Euro – zehn Millionen Euro für die Indoorbadeanlage mit Wellnessbereich (getragen von den Gemeinden Schruns/Tschagguns) und zwölf Millionen Euro für Hotel und Gastronomie in Angriff nehmen.

Baustart im Herbst

„Wir sind derzeit dabei alle erforderlichen Verträge hinsichtlich Bau und Betrieb unter Dach und Fach zu bringen. Der Baustart wird nach Abschluss der Sommersaison im Alpenbad Montafon erfolgen“, bekräftigt KR Manfred List von der Geschäftsleitung der List-Gruppe, der mit einer einjährigen Bauzeit rechnet. Zu Beginn der Wintersaison 2011/12 sollen die ersten Gäste im Hotel einchecken können, gleichzeitig wird das öffentliche Hallenbad – das durch die Schruns/Tschagguns-TourismusGmbH geführt werden soll – für den Betrieb freigegeben werden. „Das Großprojekt ist eine ehrgeizige Investitionsoffensive in die touristische Infrastruktur und stellt einen wichtigen Impuls für die beiden Gemeinden und die gesamte Talschaft in Richtung Weiterentwicklung des Ganzjahrestourismus dar“, ist Dr. Erwin Bahl, Obmann des Gemeindeverbandes Aktivpark Montafon davon überzeugt, dass „das attraktive Gesamtangebot, das jetzt geschaffen wird, weit in die Zukunft wirkt“.

Mit dem neuen „aqi Hotel Montafon“ der Drei-Sterne-Plus-Kategorie, in der Partnerschaft von List TourConsult und TUI Hotels&Resorts, sollen Aktivurlauber, wie Mountainbiker, Kletterer, Wanderer, Golfer, Skifahrer und Snowboarder, angesprochen werden. Der Hotelbetrieb sieht 122 Zimmereinheiten mit gesamt 230 Gästebetten vor. Die Indoorbadeanlage, die von Hotelgästen und Einheimischen gleichermaßen genutzt werden kann, wird über eine Wasser- und Wellness-Landschaft im Gesamtausmaß von 3000 Quadratmetern verfügen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neues Hotel mit "Wasserwelt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen