AA

Neues Hightech Fahrzeug bei der Feuerwehr Frastanz

Freude beim Gerätewart Ortwin Ofner mit dem neuen LF-A
Freude beim Gerätewart Ortwin Ofner mit dem neuen LF-A ©Helmut Köck
Fotos vom Festakt für das neue Container Mehrzweckfahrzeug LF-A

Frastanz. Im Rahmen ihres Oktoberfestes wurde in einem gebührenden Festakt das neue Container Mehrzweckfahrzeug LF-A der Feuerwehr Frastanz feierlich in Betrieb genommen.

Kommandant Martin Schmid konnte im voll besetzten Feuerwehrhaus die Ehrengäste LR Erich Schwärzler, BM Eugen Gabriel, Vizekanzler a.D. Hubert Gorbach, die Vertreter des Landesfeuerwehrverbandes Andreas Hosp, Manfred Morscher, Erwin Wiederin sowie zahlreiche Abschnittskommandanten und Wehrmänner begrüßen. Er freute sich besonders, “dass in vielen Arbeitsstunden ein gelungenes und den heutigen Anforderungen hochmodernes Fahrzeug entwickelt werden konnte. Es kann vielen Menschen in Not schnelle und rasche Hilfe bringen. Der Dank gelte aber auch der Gemeinde und dem Land, welche trotz der schwierigen Situation im Finanzhaushalt die Finanzierung ermöglichten”.

Gott zur Ehr

Der feierliche Gottesdienst, zelebriert von Dekan Herbert Spieler und Pater Alex Blöchlinger stand ganz im Sinne des Feuerwehr Wahlspruches “Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr”. Pfarrer Spieler versuchte in seiner Predigt die Verbindung zwischen dem neue Fahrzeug und den Menschen herzustellen: “Ein Auto, das kein Öl hat, läuft nicht mehr rund und so ist es auch mit unserem Leben. Was ist eigentlich das Öl unseres Lebens, was gibt uns eigentlich Tiefe und Rundlaufen, ein Check mit unserem Gott könnte da sinnvoll sein”.

Ein Tag der Freude

Landesrat Erich Schwärzler überbrachte die Gratulation der Landesregierung zum neuen Fahrzeug. “Ein Tag der Freude, ein Tag des Miteinander und des Stolzes, nicht nur für die Feuerwehr sondern auch für die Gemeinde. Das Gemeinsame, das Miteinander steht im Vordergrund, braucht aber auch Sicherheit und stärkt so die Kameradschaft. Und wir können mit Stolz sagen, unser Ländle ist in Sicherheit, man kann sich auf die FeuerwehrkameradInnen an 365 Tage verlassen”.

Die 3 Säulen der Feuerwehr

“Drei Säulen sind es, auf die eine funktionierende Feuerwehr aufbauen können muss, damit die an sie gestellten vielfältigen Aufgaben erfüllt werden können: Eine gute Führung, eine fundierte Ausbildung und als Drittes eine ausreichende Ausrüstung. Die Zahl an schweren Verkehrsunfällen gerade in letzter Zeit habe auch gezeigt, was für hohe Anforderungen an die Einsatzkräfte gestellt werden”, so Bezirksfeuerwehrinspektor Manfred Morscher in seinen Grußworten.

Die Frastanzer Feuerwehrler sind nicht nur gut beim Helfen in aller Not, sondern verstehen sich auch auf das “Festen”. In geselliger Runde fand das dreitägige Oktoberfest einen musikalischen Abschluss mit dem “Riedberg Quintett” und die Gäste durften auch ausgiebig das neue Einsatzfahrzeug in Beschlag nehmen.

FACTS zum neuen Fahrzeug:

Baujahr. 2009

Taktische Bezeichnung: LF-A

Funkrufname: Frastanz LF

Fahrwektechnik:

Type: Iveco-001, Turbo Daily 65c18

Fahrgestell: 6,7t Radstand 3750mm

Motor: Euro 4 Diesel 130kW (176 PS) 2998 ccm

Getriebe: 6 Gang Synchrongetriebe mit Geländeunterstützung

Antrieb: 4×4 permanenter Allradantrieb, Differenzialsperre und Antischlupfregelung(ASR) auf Hinterachse

Bremssystem: Scheibenbremsen vorne und hinten, elektronische Bremslastverteilung (EBD), Antiblockiersystem (ABS)

Feuerwehrtechnischer Aufbau und Ausrüstung

Aufbau: Fa. Walser Rankweil

Ladebordwand: 750kg Nutzlast

Lichtmast: 4×50 Watt-Xenon

Ausrüstung: Grundausstattung für Löschfahrzeuge

Containersystem:

6 Rollcontainer mit Totmannbremse

– Rollcontainer “Saugstelle” bestückt mit Tragkraftspritze Fox III sowie komplette Saugstelleneinrichtung

– Rollcontainer “Technischer Einsatz und Absperrung” bestückt mit hydraulischem Rettungsgeräteeinsatz, Stromaggregat und Absperrmaterial für beengte Einsatzverhältnisse

– Rollcontainer “Löschwasserbehälter” bestückt mit einem Löschwasserfaltbehälter 6.000 Liter inkl. Zubehör. Sowie Ausrüstung für Hubschraubereinsätze

– Rollcontainer “Öleinsatz” bestückt mit Ölbindemittel, Streuwagen, Auffangbehälter und div. Werkzeug zur Beseitigung der Ölspuren

– Rollcontainer “Hochwasser” bestückt mit Tauchpumpe, Nass-Sauger mit Zubehör, sowie div. Material für Pumparbeiten

– Rollcontainer “Schlauchwagen” hauptsächlich zum Transport verschmutzter Schläuche nach Übungen oder Einsätzen aber auch zum Transport anderer Gerätschaften oder Materialen geeignet

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Neues Hightech Fahrzeug bei der Feuerwehr Frastanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen