AA

Neues aus Hittisau

Die Gemeinde Hittisau informiert:

Gemeinde Hittisau Jahrgang 1973

Kurz und knapp vor Ablauf des Jubiläumsjahres treffen sich die „Hittisauer Jahrgänger“ am Freitag, den 13. Dezember 2013 um 20:13 Uhr im Gasthof Goldener Adler in Hittisau zum geselligen Beisammensein. Ganz besonders gilt das auch für alle “verzogenen” 73iger – wir würden uns freuen, wenn viele von euch dabei sind! Anmeldungen oder Infos unter 0664-1528240 (Markus)

Gemeinsamer Mittagstisch

Wir freuen uns wieder auf ein vergnügliches Beisammensein beim gemeinsamen Essen und Trinken. Wir treffen uns am Donnerstag, 19. Dezember 2013 im Romantik-Hotel Schiff. Wir bitten um Anmeldung bei Wilma unter 13/2013 oder 0664/1371607 – ebenfalls bei Wilma können sich jene melden, die eine Fahrgelegenheit benötigen.

Wir freuen uns auf einen angenehmen Mittagstisch!

Kirchliche Nachrichten Pfarre Hittisau

Freitag, 13.12.2013
19:30 Jugendlobpreis in der Herz-Jesu-Kapelle

Samstag, 14.12.2013
18:00 Alpenländische Chorweihnacht in der Pfarrkirche
Die Vorabendmesse um 19:30 Uhr entfällt!

3. Adventsonntag, 15.12.2013
8:45 Pfarrgottesdienst

Montag, 16.12.2013
6:00 Uhr Rorate in der Herz-Jesu-Kapelle, gestaltet vom Pfarrgemeinderat
19:00 Uhr Rosenkranz und
19:30 Hl. Messe bei den Schwestern im Dorf

Dienstag, 17.12.2013
16:15 Hl. Messe in der Herz-Jesu-Kapelle

Mittwoch, 18.12.2013
7:00 Hl. Messe in der Michaelkapelle

Donnerstag, 19.12.2013
8:30 Hl. Messe in der Pfarrkirche
19:00 eucharistische Anbetung in der Herz-Jesu-Kapelle

Samstag, 21.12.2013
9:00 – 12:00 und
18.00 – 19:30 Beichtgelegenheit mit Aushilfe in der Pfarrkirche
19:30 Vorabendmesse mit Gedenken für den Verstorbenen Herbert Bader

4. Adventsonntag, 22.12.2013
8,45 Pfarrgottesdienst, mitgestaltet von Jungbläsern
Der Pfarrer

Seniorenbund Hittisau

Wir laden alle Seniorenbundmitglieder und Nichtmitglieder herzlich zum Jassnachmittag am Mittwoch den 18. Dezember 2013 ab 14:00 Uhr im Goldenen Adler ein.

Wir freuen uns auf zahlreiche Jasser, das Seniorenbund-Team

Alpenländische Chorweihnacht

Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländischer Chorverbände (AGACH) wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet. Ziele: Pflege des Alpenländischen Liedguts, Kooperation der Alpenregionen. Mitglieder: momentan 13 Mitgliedsverbände von Aosta bis Oberösterreich. Die Alpenländische Chorweihnacht der AGACH findet jedes Jahr in einem anderen Land statt. Diese Veranstaltung ist ein Fest der Kulturen, verbindet verschiedene Sprachen und musikalische Wurzeln und überwindet damit immer wieder Grenzen. Die Mitgliedsverbände entsenden jeweils einen herausragenden Chor, der seine Heimat vertritt. In einem besonderen Ambiente erleben die Konzertbesucher eine musikalische Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit.

Samstag, 14. Dezember 2013, 18.00 Uhr, Pfarrkirche Hittisau
Eintrittspreise (Abendkassa): Erwachsene: € 12,– / Schüler/Studenten: € 4,–
KARTENVORVERKAUF / RESERVIERUNG:
office@chorverbandvlbg.at / T 0043 (0)5522 84613 (Chorverband)
erika@hagspiel-touristik.at
gemeinde@hittisau.at / T 0043 (0)5513 6209 (Gemeinde Hittisau)

Mitwirkende Chöre:
Frauenchor der Liedertafel Erding (Bayern), Vokalensemble Dattenhausen (Bayrisch-Schwaben), Coro Monte Iron (Trentino), GV Liederkranz Grein (Oberösterreich), Chorgemeinschaft Hittisau (Vorarlberg), Coro Zahre (Friaul)

Gaudete! Hittisau

Klang, Wort & Licht in vier Räumen
Sonntag, 15. Dezember 2013 von 16 bis 20 Uhr

Es ist soweit!
Wir laden Euch am dritten Adventsonntag – im Kirchenjahr als „Gaudete“ bezeichnet („Freuet euch“) – recht herzlich zu einem frühabendlichen Rundgang durch Hittisau ein. Dieser soll auf ungewohnte, aber anregende Art und Weise auf Weihnachten einstimmen.

Anreise: Der Weg ist das Ziel. Der Rundgang kann zu Fuß gemacht werden. Wir bitten um autofreie Anreise bzw. um Parkieren im Dorfzentrum, da es keine weiteren Parkmöglichkeiten gibt.

Ablauf: Der Rundgang kann an jedem beliebigen der insgesamt vier Orte gestartet werden. Das Programm wird zu jeder vollen Stunde in der Jeweiligen Räumlichkeit präsentiert. (16/17/18/19 Uhr) Nach den einzelnen Darbietungen ist immer genügend Zeit, um zum nächsten Raum zu gelangen.

Verpflegung: Am Dorfplatz besteht die Möglichkeit sich aufzuwärmen und die umliegenden Gasthäuser freuen sich auf Eure Einkehr.

Abschluss: Um 20 Uhr endet Gaudete! mit dem White Christmas Tanz der Mittelschule Hittisau am Dorfplatz.

Veranstaltungsorte:
´S ERNELE – Romantikhotel Schiff
Apfänt – ob’s Christkindle des hür v´rma? – Texte des Hittisauer Mundartdichters Othmar Mennel mit musikalischer Umrahmung

AUSSENBEREICH FEUERWEHR- und KULTURHAUS
Der Adventkranz brennt – Feuershow von Clown Pompo unterstützt von Mitgliedern der Ortsfeuerwehr Hittisau und dem Ensemble 89

HINTERHAUS SIMMA – KIRCHENBÜHL
Von Tracht bis Streicher – Trachtenverein Hittisau und Celloduo Judith Faißt und Kaspar Meusburger

KRONENBAR – GASTHOF KRONE
Jubelt Erd und Himmelreich mit Schallen – Klarinettenensemble der Musikschule sowie Gesang von 4Xang

Freuet euch – wir freuen uns! Gaudete! Hittisau

STERNSINGEN – Wir setzen Zeichen

1. Treffen am Sonntag, 15.12.2013 um 9.45 Uhr (nach der Kirche) im Pfarrsaal.

An diesem Vormittag werden die Gruppen eingeteilt, der Text verteilt und das Lied geprobt.

Auch das nächste Treffen wird bekannt gegeben.

Wer an diesem Sonntag nicht kommen kann, aber gerne beim Sternsingen mitmachen möchte, soll sich bei

Christina Eberle (0664/9993904) oder
Doris Dorner (0664/1309057)

melden.

Wir freuen uns auf alle Königinnen und Könige, die mit dieser Aktion armen Menschen auf der Welt helfen möchten.

Wir bleiben bewegt in Hittisau!

Der Jugendausschuss startet in Kooperation mit der Offenen Jugendarbeit Bregenzerwald wieder eine
Veranstaltungsreihe „Wir bleiben bewegt in Hittisau“. Dieses Angebot richtet sich an alle Jugendlichen ab 12 Jahre. Für Rückfragen stehen Agnes Hollenstein von der OJA Bregenzerwald 0664 1204745 oder Christina Fetz-Eberle vom Jugendausschuss 0664 9993904 zur Verfügung.

Movie zone am Freitag, den 13.12.2013 um 19.00 Uhr im Jugendraum Hittisau.
Du wolltest schon immer mal in Hittisau in´s Kino? Dann nütz die Gelegenheit und sei dabei!
Im Jugendraum mit Überraschungsfilm…
Leitung: Vanessa Berger, Agnes Hollenstein (OJB)

SCU Hittisau

Am Mittwoch den 18.12.2013 findet das letzte Trockentraining statt.

Am Samstag den 21.12.2013 starten wir wieder mit dem gemeinsamen Schifahren.
Wir laden alle Kinder, die Mitglied im Schiclub sind bzw. es noch werden wollen ein, in Begleitung mit einem ausgebildeten Trainer Schi zu fahren.
Selbständiges Liftfahren wird vorausgesetzt.
Wir treffen uns um 9.30h vor der Schirmbar am Hochhädrich.
Weitere Termine werden nach jedem Training bekannt gegeben. Ca. 10 Einheiten bis Mitte Februar.
Infos bei Michael unter 06642133173 oder Reinhold unter 066475018638

Terminvorankündigungen:
11.1.2014 Vorderwäldermeisterschaft
25.1.2014 Ugotschi Schülderschirennen
9.2.2014 Rotenbergcup
15.2.2014 Vereinsmeisterschaft
15.3.2014 Loipi, Landesmeisterschaft Skating und Atemkiller

Wir werden versuchen die Alpinrennen am Hittisberg durchzuführen.
Die Langlaufrennen werden wieder beim Gemeindestadel abgehalten.

Wir wünschen einen guten Schistart und einen Schneereichen Winter.
Der Vorstand

KRIPPENVEREIN HITTISAU

Krippenausstellung

Wir laden alle recht herzlich zur diesjährigen Krippenausstellung ein.

Samstag, 21.12.2013 18:00 bis 22:00 Uhr mitKrippensegnung um 20:30 Uhr
Sonntag, 22.12.2013 09:30 bis 16:30 Uhr

Im Schulungsraum der Feuerwehr im Feuerwehr- und Kulturhaus Hittisau.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
Der Krippenverein Hittisau

UNTER BREGENZERWALD

Kindersecondhand

Die Villa Kunterbunt in Hittisau bleibt während der Weihnachtsferien vom 23.12.2013 bis zum 06.01.2014 geschlossen! Ab 07. Jänner bin ich gerne wieder für Euch da. Ich wünsche Euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Daniela

Frauenmuseum Hittisau

Ich bin daheim. Die Künstlerin A.M. Jehle (1937-2000)
23. November 2013 bis 11. Mai 2014

Anne-Marie Jehle (*1937 in Feldkirch, +2000 in Vaduz) war Objekt-, Konzept- und Installationskünstlerin, Zeichnerin, Fotografin und Malerin. In ihrem umfangreichen und komplexen Werk trat sie gesellschaftskritisch an Aspekte des Alltags heran und reflektierte Phänomene der Macht. Sie setzte sich intensiv mit Identität, Geschlechtergerechtigkeit und Rollenbildern auseinander, mit dem Privaten als Kernbereich menschlicher Existenz und dem damit verwobenen weiblichen Alltag.

A. M. Jehle – um Determinierungen und Projektionen vorzubeugen signierte sie geschlechtsneutral – war eine präzise Beobachterin des traditionell katholisch-konservativen Umfelds in ihrer Heimat Vorarlberg. Sie nahm sich die heiklen Themen vor, das gesellschaftlich Verdrängte und Tabuisierte ihrer Zeit, das sie künstlerisch verdichtete und humorvoll und mit bissiger Ironie offenlegte. Jehle attackierte die patriarchal geprägte Alltagssymbolik, die Rüstungsindustrie, die Geldwirtschaft oder die Heimattümelei. Ein durchgängiges Leitmotiv ist ihre sarkastische wie melancholische Auseinandersetzung mit dem Frausein im Kontext von perfektem Heim und geschmücktem Haus. Eine Frankennote erhält eine Umrandung in Häkelspitze, eine blecherne Küchenschürzenskulptur symbolisiert den statischen Platz der Frau an dem ihr zugewiesenen Ort, eine GENIE-Waschmittelpackung versieht sie mit Stilettoabsätzen, aus einem Notenständer und Fragmenten eines Plastiknadelbaums baut sie einen mit Polaroidporträts behangenen Christbaum.

In A.M. Jehle äußerst interessantem Œuvre finden sich Referenzen zu Dada und Surrealismus. Mit den VertreterInnen des Nouveau Réalisme und der Fluxusbewegung stand sie schon sehr früh in Verbindung. „Jehles Arbeiten kennzeichnet ein typisches Moment, das sie mit vielen Künstlerinnen gemeinsam hat, nämlich das Sichtbarmachen einer Ambivalenz zwischen Aufbruch und Verharren, zwischen Zeigen und Verbergen, zwischen Kommunikation und Nichtkommunikation.“ (Silvia Eiblmayr)
Kuratiert von Dagmar Streckel in Zusammenarbeit mit Stefania Pitscheider Soraperra
Ein Projekt in Kooperation mit der Anne-Marie Jehle Stiftung (Dorothea Goop-Jehle)

Öffentliche Führung jeweils am Montag um 18.00 Uhr, Kosten EUR 8,00 (inkl. Eintritt, keine Anmeldung erforderlich).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • Neues aus Hittisau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen