AA

Neues Album in Corona-Zeiten: Magdalena Grabher lässt sich nicht unterkriegen

©VOL.AT, handout/Magdalena Grabher
Ländle-Musikerin Magdalena Grabher veröffentlicht am 30. November ihr zweites Album. Die erste Sigle daraus gibt es bereits seit März zu hören.
Magdalena Grabher mit neuer Single
Grabher gibt Wohnzimmer-Konzert

Die Coronakrise trifft auch Sängerin Magdalena Grabher. Am Freitag hätte eigentlich ihr Album-Release-Konzert im TIK Dornbirn stattgefunden. Dieses musste nun bereits zum zweiten Mal verschoben werden, auch ein Konzert in Wien wäre geplant gewesen. "Die Europatournee ist im März natürlich auch ins Wasser gefallen und bis dahin war das Album-Release unklar", erzählt Grabher gegenüber VOL.AT.

Die Musikerin lässt sich aber nicht unterkriegen. Den Lockdown hat die sie genutzt und sich zurückgezogen: "Die Natur und sich eine Auszeit von der Welt zu gönnen tut ehrlich gesagt gut", meint sie. "Momentan nutze ich die Zeit, um die Kreativität aus mir sprudeln zu lassen, bin viel am Komponieren, sehr viel alleine und unterwegs in den Wäldern und Bergen, wo ich mich inspirieren lasse", erklärt die Musikerin. Sie schließe genau den Prozess ab, den sie mit dem Album "Find Out" verarbeite.

Neuer Lebensabschnitt beginnt

"In 2020 bin ich noch einmal das durchgegangen, was in 'Find Out' geschieht und jetzt heißt es davon Abschied zu nehmen, ich bedanke mich und schließe mit diesen Kapiteln in meinem Leben ab." Ein neuer Lebensabschnitt beginne - sowohl physisch als auch spirituell. "Was als Nächstes kommt ist ungewiss, da ich gerade den Moment so sehr genieße, im Moment zu sein und deshalb nicht planen kann", verdeutlicht Grabher. "Eh gut so, da momentan Konzerte nicht stattfinden können."

Was den weiteren Verlauf angeht, verlässt sie sich auf ihr Bauchgefühl. Je nachdem, wie sich die Lage entwickelt, sollen im Sommer wieder Konzerte, eventuell auch eine Tour stattfinden. "Worauf ich mich aber besonders freue ist, dass schon das dritte Album kommen wird - wann ist noch unklar - wer weiß aber was 2021 bringen wird - ich bleibe gespannt und freue mich auf das was kommen wird."

Über "Find Out"

Während in ihrem Debütalbum "Grey Dress" (2017) noch die Grenzen ihres eigenen Sounds und ihrer Persönlichkeit abgetastet wurden, kommt die besondere Künstlerin in ihrem zweiten Album am Boden an, verarbeitet alle Konflikte, Loslöseprozesse und Erfahrungen ihres Lebens, das sie zu einem geschmeidigen und doch sehr kraftvollen Album erklingen lässt: Ein Album, dass sich direkt aus ihrer Biografie ableitet. "Find Out" voll geschmückt mit sphärischen Chören, "Gitarrenzupferei" auf ganz spezielle Art, jazzige Klavierelemente, teils Anspielungen des Hip-Hops und des R&Bs, rhythmische und komplexe Ruf-Chöre, dynamischen Sprechgesang, groovige Basslines und Drums, machen ihr Album einzigartig, lebendig und kreativ, deren keine Grenzen nach oben gesetzt werden.

Das Album "Find Out" von Magdalena Grabher erscheint am 30. November online auf gängigen Internetportalen, wie Spotify, Deezer, iTunes und Amazon.

(VOL.AT)

>>Hier zum freiwilligen Coronatest anmelden<<

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neues Album in Corona-Zeiten: Magdalena Grabher lässt sich nicht unterkriegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen