AA

Neuer Vorarlberg-Gutschein fördert heimische Betriebe

Wolfurt - Mit einem für Vorarlberger Betriebe steuerfreien Gutschein-Modell speziell für Mitarbeiter stellt das Jungunternehmen digibon regionales Einkaufen in den Fokus und erhält so die Kaufkraft im Land.

Das Jungunternehmen digibon aus Wolfurt startet in Kooperation mit der Vorarlberger Talente Genossenschaft ein besonderes Einkaufs-Modell. Im Rahmen dieser strategischen Partnerschaft bietet der Spezialist für digitale Essensbons jetzt auch Gutscheine für seine Kunden, die das Einkaufen in kleinen Geschäften der Region fördern. Damit wollen die beiden Unternehmen gemeinsam ein aktives Zeichen für eine lebendige regionale Wirtschaft setzen und ihre Kunden dazu motivieren, einen Beitrag für die heimische Wertschöpfung zu leisten.

In den nächsten Wochen will digibon gezielt seine Kunden und Vorarlberger Unternehmen auf die Aktion ansprechen. Speziell für die Mitarbeiter der Betriebe entwickelt, wie beispielsweise als steuerfreies Weihnachtsgeschenk, soll das Gutschein-Modell neue Anreize für regionales Einkaufen geben. „Die Gutscheine sind einerseits für die Unternehmen mit bis zu 186 Euro je Mitarbeiter pro Jahr steuerfrei. Und sie wirken nachhaltig, da diese regional gebunden sind und bei zahlreichen Partner-Geschäften der Talente Genossenschaft in Vorarlberg eingelöst werden können“, erklärt Mario Barfus, Geschäftsführer von digibon. So können die heimischen Betriebe auch ihrerseits einen wichtigen Beitrag für die heimische Wertschöpfung leisten: „Die Kaufkraft bleibt in der Region erhalten und dient gleichzeitig auch zur Ortskernbelebung.

Vom Frisör, über das Gasthaus, vom Bäcker bis hin zum Wirten um’s Eck. Die Liste der teilnehmenden Geschäfte wird ständig von der Vorarlberger Talente Genossenschaft erweitert. Barfus: „Ziel ist es, den Konsumenten einen interessanten Branchenmix zu bieten.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wolfurt
  • Neuer Vorarlberg-Gutschein fördert heimische Betriebe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen