AA

Neuer Touristiker fürs Montafon

Dieter Dubkowitsch ist ab sofort der zweite Geschäftsführer des Montafon Tourismus.
Dieter Dubkowitsch ist ab sofort der zweite Geschäftsführer des Montafon Tourismus. ©Foto: str
Dieter Dubkowitsch

Er bezeichnet sich selbst als Touristiker und Freizeitsportler, die Rede ist vom neuen zweiten Geschäftsführer des Montafon Tourismus Dieter Dubkowitsch, der seit rund einem Monat die Geschicke des Montafon Tourismus mitbestimmt. Dennoch ist ihm die Leidenschaft für Tourismus und Sport anzumerken, nämlich spätestens dann, wenn er vom Entwicklungspotential des Tales spricht. Dann leuchten die blauen Augen und Dubkowitsch ist eindeutig in seinem Metier. Weil er früher für einen großen Reiseveranstalter und später als Eventmanager tätig war, kennt Dubkowitsch den Tourismus und die Reisebranche recht gut. Und natürlich auch die damit verbundenen Märkte. Seine jahrelange Erfahrung als Eventmanager möchte er auch im Montafon einbringen. “Man kann die Berge nicht höher machen wie sie sind, aber durch Events im Sommer kann man durchaus die Attraktivität der Region steigern”, so der gebürtige Badner. Für den Winter sieht er klare Entwicklungschancen mit der Erschließung neuer Märkte.
Ausbaufähig
“Da liegt der Fokus sicherlich eher auf den Ostmärkten”, weiß der Touristiker. “Noch sehe ich das Angebot im Montafon mit den Augen des Gastes, weil ich eben neu hier bin. Und was ich sehe, ist sehr umfangreich. Es ist auch ein ausgewogenes Verhältnis von Natur und Produkten vorhanden”, streut Dubkowitsch dem Montafon Rosen. Doch dies bedeute nicht sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Als berufliches Ziel nennt der sportliche 43jährige Anerkennung, und zwar sowohl von den Mitarbeitern wie auch natürlich von der wirtschaftlichen Seite her. “Aber ein Unternehmen ist nur so gut, wie die Mitarbeiter sind”, erklärt er. Und Stillstand gibt es bei Dieter Dubkowitsch offensichtlich nicht, denn auch in seiner Freizeit ist er sehr viel unterwegs, einerseits mit dem Mountainbike oder mit den Skiern oder er ist auf Abenteuerreisen. Die Arbeit im Montafon und auch die Zusammenarbeit mit Arno Fricke mache ihm jedenfalls viel Spaß und auch das Leben im Montafon sei sehr angenehm, schmunzelt er.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Neuer Touristiker fürs Montafon
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen