AA

Neuer Prozess gegen Fotografen

Der Oberste Gerichtshof Frankreichs hat den Freispruch von drei Fotografen, die Aufnahmen der sterbenden Prinzessin Diana machten, teilweise zurückgenommen.

Das Kassationsgericht entschied am Mittwoch, dass das Verfahren neu aufgerollt werden muss, wie ein Anwalt von Mohammed Al Fayed mitteilte. Dessen Sohn Dodi war gemeinsam mit der britischen Prinzessin bei einem Autounfall in Paris Ende August 1997 ums Leben gekommen.

Die drei Paparazzi, die seinerzeit am Unfallort fotografierten, wurden von Al Fayed wegen Verletzung der Privatsphäre verklagt. Ein französisches Gericht urteilte jedoch im November 2003, ein Autowrack auf einer öffentlichen Straße sei kein privater Raum. Die gewissermaßen richtungweisende Entscheidung wurde vom Appellationsgericht im vergangenen September bestätigt, der Oberste Gerichtshof widersprach jedoch dieser Auffassung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Neuer Prozess gegen Fotografen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.