AA

Neuer Präsident bei den Spältaschränzern

Rene Ganath (r.) steuert als neuer Obmann die Guggamusik Spältaschränzer in die kommende Faschingssaison.
Rene Ganath (r.) steuert als neuer Obmann die Guggamusik Spältaschränzer in die kommende Faschingssaison. ©Emir T. Uysal/Verein
Stefan Finzgar übergab bei der Jahreshauptversammlung sein Amt an Rene Ganath.
JHV der Spältaschränzer (2018)

Feldkirch-Innenstadt Bei der Jahreshauptversammlung der Guggamusik Spältaschränzer Feldkirch stand am Montag die Amtsniederlegung von Präsident Stefan Finzgar im Mittelpunkt. Er legte nach sechs Jahren Tätigkeit als Vereinsobmann und zehn Jahren Mitgliedschaft sowohl Amt als auch aktive Mitgliedschaft nieder. Die rund 40 Mitglieder standen somit vor einer Präsidiums-Neuwahl. Rene Ganath wird würdiger Nachfolger und übernimmt das Amt des Präsidenten. Ein starkes Vorstands-team, inklusive Gründervater Harald Weißenbacher, wird ihn bei der Vereinsarbeit unterstützen.

Dokumentationen bis Jubiläum
Vor seiner Amtsübergabe präsentierte Finzgar eine Bilanz der vergangenen Jahre. So wurde die Rede des Guggamusikpräsidenten zu Faschingsbeginn vor dem Rathaus ein fester Bestandteil der Faschingszeremonie. Für die ORF-Dokumentation „Mit Tuba, Trommel und Trompete“ wurden die Schränzer eine Saison lang von einem Kamerateam begleitet. Der Film über die Faschingsnarren machte den Verein österreichweit bekannt. Auch das Schränzer-Opening im Alten Hallenbad und die Guggamusik-Messen im Dom zählen zu den Highlights der vergangenen Jahre. Gekrönt vom Jubiläumsevent „Feldkirch explodiert“, das im Vorjahr stattfand. Die Mitglieder des Vereins, VVF-Landespräsident Michel Stocklasa und die Stadtpolitik würdigten den enormen Einsatz Finzgars. Mit Finzgar verließen auch Sylvia Burtscher sowie Johanna Bayer den Vorstand. Manuel Lorenz übernimmt die Arbeit der beiden.

Dem neuen Präsidenten wurde das Faschingstreiben von seinen Eltern Astrid und Bernhard Ganath in die Wiege gelegt. Die gesamte Familie prägte den Verein in den vergangenen Jahren wesentlich. Nun steuert der jüngste Sohn den Verein in die kommende Saison.

Großer Aufwand, der sich lohnt
Großes Engagement zeigen die Musikanten auch während des Jahres. So hielten die Schränzer im Jahr 2017 23 Proben ab. 39 Auftritte in nur 15 Tagen Fasching kann die Gruppe 2018 nachweisen. Heuer liegt das Augenmerk auch auf dem Schneidern des neuen Kostüms, in dem sich die Guggamusik ab 2019 präsentiert. ETU

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Neuer Präsident bei den Spältaschränzern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen