Neuer Name, neue Wege, neue Ziele eines Tanzklub

©privat
Der Rankweiler Tanzverein geht künftig mit dem neuen Namen Elements of Dance an den Start.

„Es ist für den Verein und für alle aktiv Mitwirkenden eine ganz große Ehre. Wir werden den Auftritt zur Mitternachtsshow genießen und können es kaum erwarten. Die Planungen sind schon angelaufen“, sagt Obfrau und Tanzpädagogin Roberta Fillippini. Die Branner Fun Factory hat ihren fast drei jahrzehntelangen Namen im September dieses Jahres geändert. Mit dem neuen Namen Elements of Dance tritt man beim Ball der Vorarlberger in Wien, wo am 14. Mai kommenden Jahres die Marktgemeinde Rankweil als Organisator und Veranstalter zuständig ist, die große Mitternachtshow des Rankweiler Tanzvereins.

Die Mädels der Gruppe Tendance werden in der Bundeshauptstadt Wien für Action und eine Megastimmung sorgen. Trotz der Corona-Pandemie ist es Elements of Dance gelungen noch mehr tanzbegeisterte Mädchen für diese Sportart zu gewinnen. Etwa sechzig junge und Erwachsene Tänzerinnen zählt der Rankweiler Verein. Mini Mäuse, Dance Mäuse, Little Giants und Tendance, nennen sich die ausdrucksstarken Tänzergruppen. Tanzpädagogin Susanna Vollbach hat sich nach erfolgreichen Jahren eine Auszeit genommen.

Roberta Fillippini, unterstützt von Melanie, Lisa und Sarah leiten die Trainingsstunden der jungen Talente.Das leistungsorientierte Training im Jugendbereich wirkt sich natürlich positiv auf die Dynamik, die Synchronität und das große Spektrum der Bewegung aus. Zahlreiche Staatsmeistertitel im Einzel und in der Mannschaftswertung stehen auf der Habenseite. Bei den nationalen Titelkämpfen kommenden Jahres in Zell am See zählt der Verein Elements of Dance wieder zu den Anwärtern auf Medaillen. In den Kategorien Musical, Modern und Open wollen die jungen Ranklerinnen sich vor allem weiterentwickeln. Durch die langjährige großartige Unterstützung der Firma Branner sowie tollen ehrenamtlichen Helfern wird ein solch sportlicher Umfang auf hohem Niveau erst gewährleistet. Großes Ziel ist nächstes Jahr die Teilnahme an den World Dance Masters in Porec.

Für Neo-Sportchef Rainer Ilsanker, ist dieses Unterfangen auch durchaus möglich. Er kümmert sich künftig, um die sportlichen Belange, Sponsoring und die Organisation rund um die Wettkämpfe im In- und Ausland. Mit Auftritten bei großen Unternehmen und Veranstaltungen, sowie Workshops im Sommer, geht man auch neue Wege und fördert das gesellschaftliche Zusammensein.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Neuer Name, neue Wege, neue Ziele eines Tanzklub
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen