AA

Neuer Mobilitätsknoten für Egg

Mitten im Egger Zentrum entsteht termingerecht der neue Busbahnhof.
Mitten im Egger Zentrum entsteht termingerecht der neue Busbahnhof. ©ME
Busbahnhof auf der neuen Taubenbrücke geht im Dezember in Betrieb. 
Verkehrsknotenpunkt in Egg

Egg. Alle Busse aus dem Vorder-, dem Hinterwald und dem Rheintal werden künftig in den Busterminal auf der neuen Taubenbrücke einfahren. „Egg ist der zentrale Busknotenpunkt im Bregenzerwald. Das Umsteigen und Queren der vielbefahrenen B 200 gehört ab Dezember der Vergangenheit an“, erläutert Bürgermeister Paul Sutterlüty. Die Bauarbeiten sollen termingerecht bis Dezember 2022 abgeschlossen sein und der neue Mobilitätsknoten in Betrieb gehen.

Neue Taubenbrücke

Um den Anforderungen von Gehsteig, Straße und Busbahnhof gerecht zu werden, musste die ehemalige Taubenbrücke abgerissen und durch ein neues, breiteres Brückentragwerk ersetzt werden. Beim neuen Busbahnhof sind zwei Haltekanten mit einer Länge von rund 55 Metern und eine Mittelinsel in der Breite von 2,4m bis 8,4m vorgesehen. Gleichzeitig können sechs Busse die Haltestelle anfahren. Der Wartebereich wird in Stahlbetonbauweise überdacht. Die Überdachung wird begrünt. Neben vorgesehenen Fahrradabstellplätzen soll der Terminal später zu einem Mobilitätsknotenpunkt erweitert werden, wo man E-Autos und E-Bikes ausleihen kann.

14.000 Fahrzeuge täglich

Die Egger Kreuzung ist schon seit Jahren ein Diskussionspunkt. Täglich fahren dort rund 14.000 Fahrzeuge durch. Während der Bauphase an der neuen Taubenbrücke musste der Verkehr von der Gerbestraße auf die massiv belastete Kreuzung im Zentrum umgeleitet werden. Das Problem auf der Egger Kreuzung wurde von Gemeindeseite mit einem Kreisverkehr gelöst. Dieser sollte ursprünglich nur temporär sein und ist bis Dezember 2022 bewilligt. Geht es nach Bürgermeister Paul Sutterlüty, soll daraus eine Dauerlösung werden: „Es funktioniert bisher sehr gut, sogar besser als erwartet. Wir wollen den Kreisverkehr im Zentrum weiter behalten, auch wenn die Taubenbrücke wieder in Betrieb ist." Ein entsprechendes Ansuchen an die zuständige Stelle wurden von Gemeindeseite bereits gestellt.

Zukunftsvision

Um eine Verkehrslösung für das Egger Zentrum zu finden, wurde 2017 in Egg ein Bürgerbeteiligungsverfahren gestartet. Das Hauptergebnis war: Der Verkehr muss weg, damit der Mittelpunkt von Egg attraktiver wird. Mit Architekt Helmut Kuess wurde ein Masterplan erarbeitet, der eine Untertunnelung des Zentrums vorsieht. Diese soll vor der Tankstelle beginnen und bis zum Sägewerk Troy führen. Derzeit läuft eine Umwelterheblichkeitsprüfung (UVP). ME

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Neuer Mobilitätsknoten für Egg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen