AA

Neuer liechtensteinischer Regierungschef Tschütscher in Wien

Der neue Regierungschef des Fürstentums Liechtenstein, Klaus Tschütscher, kommt heute, Montag, zu Gesprächen mit der österreichischen Regierungsspitze nach Wien.

Ein zentrales Thema der Unterredungen mit Bundeskanzler Werner Faymann (S) und Vizekanzler Finanzminister Josef Pröll (V) dürfte die Debatte um Bankengeheimnis und Steuerparadiese sein, welche die EU zuletzt sehr beschäftigt hat. Beide Staaten kamen dabei ins Visier der EU-Partner, besonders Deutschlands. Tschütscher von der Vaterländischen Union (VU) übernahm im März das Amt des Regierungschefs.

Das politische Verhältnis zwischen den beiden Nachbarn gilt als reibungslos. “Historisch bedingt” bestehe eine enge Zusammenarbeit, sagte ein Sprecher Tschütschers im Vorfeld der Visite in Anspielung auf das regierende Fürstenhaus Liechtenstein. Er verwies auf die rund 7.500 Arbeitnehmer, die aus Vorarlberg nach Liechtenstein pendeln, und auf die enge Sicherheitskooperation. Kürzlich war Innenministerin Maria Fekter in dem kleinen Fürstentum, mit dem Verhandlungen über den Beitritt zum Schengen-System laufen. Die benachbarte Schweiz ist seit Dezember 2008 Schengen-Mitglied.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Neuer liechtensteinischer Regierungschef Tschütscher in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen