AA

Neuer Fleischskandal in Deutschland?

In Norddeutschland gibt es möglicherweise einen neuen "Gammelfleisch"-Skandal. Die Staatsanwaltschaft in Kiel ermittelt nach einer Selbstanzeige.

Es handle sich um eine inzwischen Pleite gegangene Tiefkühlfirma aus der Nähe von Süderbrarup (in Schleswig-Holstein), sagte Behördensprecher Uwe Wick. Er bestätigte damit einen Bericht des Senders NDR 1 Welle Nord vom Freitag.

Die Firma soll unter anderem Fleisch mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum an Kunden ausgeliefert haben. Der ehemalige Lieferservice für Tiefkühlkost versorgte rund 3.000 Privatkunden in einem vierwöchigem Rhythmus. Laut NDR sollen Beschäftigte die Haltbarkeitsdaten an den Waren unkenntlich gemacht und Etiketten manipuliert haben.

In der Anzeige, die dem Sender vorliegt, beschreibt der ehemalige Geschäftsführer des insolventen Unternehmens den Ablauf: Jahrelang soll die Firma tonnenweise Produkte mit abgelaufenem Datum verkauft haben. Zudem sollen Waren unter „unhygienischen Bedingungen“ umverpackt worden sein. Bei möglichen Reklamationen sollten Beschäftigte laut NDR den Kunden sagen, bei den Haltbarkeitsdaten handle es sich um das Herstellungsdatum.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Neuer Fleischskandal in Deutschland?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen