Neuer Anlauf für Wiedervereinigung Zyperns in Nikosia

Bei den Gesprächen nehmen der Präsident Nordzyperns Eroglu und der zyprische Präsident Anastasiades teil.
Bei den Gesprächen nehmen der Präsident Nordzyperns Eroglu und der zyprische Präsident Anastasiades teil. ©EPA/Cypriot Press Office
Die Gespräche zur Überwindung der Teilung Zyperns werden am Montag in der Hauptstadt Nikosia fortgesetzt. An dem Treffen der Führer der griechischen und türkischen Zyprioten nimmt auch eine Vertreterin der Vereinten Nationen teil.

Die griechischen Zyprioten streben eine Föderation zweier Bundesstaaten mit starker Zentralregierung an, die türkischen Inselbewohner eine lose Konföderation.

Verhandlungen bisher ohne Ergebnis

Mehrere Verhandlungsrunden sind bisher ohne konkretes Ergebnis geblieben. Angestrebt wird eine Föderation zweier Länder mit politisch gleichberechtigten Volksgruppen. Diplomaten erwarteten keine schnellen spektakulären Ergebnisse. Zypern ist seit 1974 nach einem griechischen Putsch und einer türkischen Militärintervention geteilt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Neuer Anlauf für Wiedervereinigung Zyperns in Nikosia
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen