AA

Neue Woche beginnt sonnig - allerdings nicht lange

Auch wenn sich im Nordosten anfangs Restbewölkung mit vereinzelten Schneeschauern hält, die kommende Woche beginnt großteils sonnig. Leider nicht für lange, denn von Westen und Süden her verdichten sich laut ZAMG die Wolken bereits im Laufe des Nachmittags.

In Vorarlberg, im Tiroler Oberland und ganz im Süden beginnt es allmählich leicht zu schneien. Die Tageshöchsttemperaturen reichen von minus 6 bis plus 2 Grad.

Im Westen und Norden lässt sich bis zum Dienstagvormittag noch die Sonne blicken, dann nimmt die Bewölkung zu. Im übrigen Österreich steht ganztägig trübes Wetter auf dem Programm, dazu schneit es immer wieder zunächst leicht, dann von Süden her stärker. Wolkenverhangen verläuft der ganze Mittwoch und es schneit immer wieder, vor allem in der Osthälfte, gegen Abend von Vorarlberg bis Osttirol. Auch der Donnerstag bleibt meist trüb und zeitweise kann es leicht schneien.

Teils kräftigen Schneefall sollte es am Freitag im Osten geben. Im Südosten mischen sich auch Regentropfen dazu, hier liegt die Schneefallgrenze teils um 500 Meter oder noch höher. Weiter im Westen gibt es nur wenig Niederschlag, und es kommt mitunter auch die Sonne durch. Die Tageshöchsttemperaturen reichen von minus vier bis plus zwei Grad.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Neue Woche beginnt sonnig - allerdings nicht lange
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen