AA

Neue Wirtsleut am Dünserberg

Zum „Luag ahe“ Treffpunkt laden Bürgermeister Walter Rauch und seine Wirtsleut ein.
Zum „Luag ahe“ Treffpunkt laden Bürgermeister Walter Rauch und seine Wirtsleut ein. ©Hronek

Nach längerer „Durststrecke“ ist ab 1. April ist der Dünserberger Kultursaal wieder bewirtet.
(amp) Wanderer, Mountainbiker und Motorisierte auf der Übersaxner-Straße wird es freuen. Für Bürgermeister Walter Rauch geht ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung: ab 1. April hat die Kleingemeinde wieder ein Dorfgasthaus als Kommunikationszentrum. Mutter Ingrid und Tochter Melanie Plangg aus Röns starten als neue Wirtsleut mit innovativen Ideen am Dünserberg voll durch.
Ingrid ist gelernte Köchin und Melanie kommt aus dem Service. Ideale Voraussetzungen für eine professionelle Gastronomie.

Regionale Küche
Die neuen Wirtsleut wollen mit der regionalen Schmankerl-Küche punkten. Bei uns kommen „Dreiklang-Produkte“ auf den Teller. Die Speisekarte ist nicht allzu üppig, dafür originell mit der traditionellen Hausmannskost aus der Region. Mit hausgemachten Kuchen und Torten ist für die Kaffee-Pause vorgesorgt und wer einen Spezialwunsch hat, dem wird ein solcher auf Voranmeldung ebenso erfüllt.

Treffpunkt für Gruppen
Mit rund 150 Sitzplätzen bietet sich der Kultursaal ideal für verschiedene gesellschaftliche Treffpunkte, von der Hochzeit bis zum Ausflugstopp an. Bei guter Witterung gibt es auf der dem Saal vorgelagerten Sonnenterrasse Gelegenheit zum Grill-Picknick oder zur deftigen Jause mit einem einzigartigen Panorama-Rundblick. Am Dienstag ist Ruhetag, am Mittwoch ist der Gastbetrieb auf Voranmeldung geöffnet, ansonsten ist die Wirtschaft täglich von 11 bis 22 Uhr durchgehend geöffnet. Am 1. April (kein Aprilscherz) gibt es eine deftige Eröffnungsparty mit Überraschungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dünserberg
  • Neue Wirtsleut am Dünserberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen