Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Übungsleiter im Tal

Julian Müller, Armin Fröhlich, Tobias Meusburger und Helmut Kromp.
Julian Müller, Armin Fröhlich, Tobias Meusburger und Helmut Kromp. ©SVCK

Auf Initiative von Helmut Kromp und Seppi Neuhauser konnte im vergangenen Jahr eine professionell begleitete Ausbildung zum Übungsleiter ins Tal gebracht werden. Der vom Vorarlberger Sportservice angebotene Kurs hatte alles zum Inhalt, was für die Leitung einer Sportabteilung von Nöten ist. Finanziell unterstützt wurde der Lehrgang von der Walser Raiffeisenbank Holding.

Die intensive Ausbildung umfasste fünf Module mit rund 60 Stunden. Einschließlich der Abschlussprüfung wurden zudem drei Wochenenden von den Übungsleiter-Bewerbern investiert. Damit konnte der erste Teil des Lehrgangs abgeschlossen werden. Ein weiterer Part folgt in diesem Winter, wenn im fachspezifischen Teil spezielle Inhalte zum Tragen kommen. Einige Übungsleiter haben diesen Teil bereits absolviert. Vom SVCK waren neun Übungsleiter bei der Ausbildung mit dabei. Alle konnten erfolgreich abschließen. Unterstützung in Sachen Kurskosten gab es dabei von der Walser Raiffeisenbank Holding. Die anfallenden Kosten wurden komplett von der Holding übernommen.

Das vielfältige Sportangebot des SVCK sieht die Holding als eine wichtige Säule des sozialen Lebens im Kleinwalsertal, meint Vorstand Julian Müller. Die Unterstützung des Sport und des Engagements der vielen ehrenamtlichen Funktionäre hat laut Müller bei Raiffeisen eine lange Tradition. Beim SVCK schätze man insbesondere die hervorragende Jugendarbeit. Deshalb war man auch gewillt, zusätzlich zur jährlich hohen Förderung des Dachvereins die professionelle Übungsleiterausbildung zu übernehmen. “Gut ausgebildete Übungsleiter sind eine Voraussetzung für eine mittelfristig gesicherte Jugendarbeit”, ist Julian Müller überzeugt. Die Sonder-Förderung will man seitens der Holding auch als kleinen Motivationsschub für die engagierten Personen sehen, die ihre Freizeit gerne dem Sport und zum Wohle Anderer widmen. In diesem Sinne unterstützte man etwa auch die Jugendarbeit des Tri-Teams.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mittelberg
  • Neue Übungsleiter im Tal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen