Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Spieler, alte Sorgenkinder

In Österreichs Fußball-Oberhaus wird weiter kräftig eingekauft, nur bei Casino SW Bregenz ist kurzfristig Ruhe eingekehrt.

Der Abflug aus Zürich hatte sich durch einen Schneesturm verzögert, das erste Training auf Zypern musste aufgrund heftiger Regenfälle verschoben werden. Doch seit Dienstag Nachmittag ist bei SW Ruhe eingekehrt. Auch in der Causa „Berchtold”. „Der Spieler ist sich mit Kärnten einig, zahlt der Klub die festgeschriebene Ablöse, ist Didi weg”, weiß Bregenz-Manager Sepp Kaiser.

Die Kärntner sind derweil weiter am Transfermarkt tätig. Von Abstiegskonkurrent Sturm wurde Jerzy Brzeczek (32) verpflichtet. Der Abgang von Stürmer Maric zu Ramenskoje zeichnet sich immer mehr ab, fix ist der Abgang von Thomas Ambrosius zu den BSV Juniors.

Leonhard Haas (21) von den Bayern-Amateuren und der Pole Tomasz Pawlak (23) werden diese Woche vom SV Salzburg getestet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Neue Spieler, alte Sorgenkinder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.