AA

Neue Schwimmbaggeranlage für den Kraftwerksverband Lutz

Gottfried Gökler, Stefan Pfeifer (beide illwerke vkw), Kay Völkner (Rohr Bagger GmbH) und Walter Boch (illwerke vkw) bei der offiziellen Schlüsselübergabe und Taufe der neuen Schwimmbaggeranlage beim Stausee Raggal.
Gottfried Gökler, Stefan Pfeifer (beide illwerke vkw), Kay Völkner (Rohr Bagger GmbH) und Walter Boch (illwerke vkw) bei der offiziellen Schlüsselübergabe und Taufe der neuen Schwimmbaggeranlage beim Stausee Raggal. ©illwerke vkw, Patrick Säly Photography
Raggal - Eine neue Schwimmbaggeranlage ersetzt nach 21 Betriebsjahren die altgediente Anlage am Stausee in Raggal - Ein Beitrag zum Hochwasserschutz.

Der zur Kraftwerksanlage Lutz Oberstufe gehörende Stausee in Raggal im großen Walsertal fasst das Wasser der Lutz an einer 100 Meter breiten Talsperre. Der Speicherinhalt beträgt bis zu 2 Millionen Kubikmeter Triebwasser, das dem 130 Meter tiefer im Ortsgebiet von Ludesch gelegenen Kraftwerk mit 19 Megawatt installierter Leistung auf Abruf zur Verfügung gestellt werden kann. Da die Lutz starke Abflussschwankungen in der Schneeschmelzephase oder bei Starkniederschlägen erfährt, trägt der Kraftwerksverband Lutz auch zum Hochwasserschutz bei. Zeitgleich fängt die Talsperre in Raggal jedoch unweigerlich im Wasser mitgeführtes Feinsediment und Geschiebe auf. Über die Jahrzehnte wird die fortlaufende Einlagerung problematisch für die Kraftwerksanlage. Aus diesem Grund wurde bereits im Jahre 1986 ein dauerhaft stationierter Schwimmbagger eingesetzt.

Der Schaufelinhalt beträgt rund 4,2 Kubikmeter Bild: illwerke vkw, Patrick Säly Photography
Der Schaufelinhalt beträgt rund 4,2 Kubikmeter Bild: illwerke vkw, Patrick Säly Photography ©Der Schaufelinhalt beträgt rund 4,2 Kubikmeter Bild: illwerke vkw, Patrick Säly Photography

Neuester Stand der Technik

Durch neue behördliche Vorgaben und Verkürzung der jährlichen Einsatzdauer war es an der Zeit, die altgediente Schwimmbaggeranlage nach 21 Betriebsjahren durch eine neue, leistungsfähigere Maschine zu ersetzen. Diese wurde eigens für den Einsatz im Speicher Raggal konstruiert und ist mit vielen speziellen Ausrüstungen am letzten Stand der Technik versehen – nicht zuletzt erinnert das Cockpit mehr an den Arbeitsplatz eines Hubschrauberpiloten. Wie bisher wird die Maschine von speziell geschulten Mitarbeitern gesteuert. Die rein elektrische Antriebsweise des Baggers sorgt dabei für niedrigste Lärmemissionen. Um eine für Umwelt- und Energieversorgung nachhaltige Maßnahme umzusetzen, musste die gesamthafte Sedimentdurchgängigkeit hergestellt werden. Daher lag die größte Herausforderung im richtigen Anlagendesign, denn: jedes zu Tage geförderte Material das die Lutz mit sich bringt muss auch verarbeitet werden können.

Nach einer intensiven Projektumsetzungsphase von ca. 2,5 Jahren und ohne Unterbrechung des jährlichen Betriebsrhythmus konnte die neue Schwimmbaggeranlage in den vergangenen Wochen erstmals in Betrieb genommen werden.

Factbox

  • Abmessungen betriebsfertig 23 x 12 x 17 m
  • Einsatzgewicht rd. 183 to
  • Schaufelinhalt 4,2 m³
  • Schaufel-Leergewicht 6,5 to
  • Anschlussleistung 1.000 kW

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Raggal
  • Neue Schwimmbaggeranlage für den Kraftwerksverband Lutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen