AA

Neue Lehrlinge bei GIKO Verpackungen

Nicole Obertautsch freut sich auf ihre dreijährige Ausbildung bei GIKO
Nicole Obertautsch freut sich auf ihre dreijährige Ausbildung bei GIKO ©GIKO

Abwechslungsreiche Ausbildung als Wettbewerbsfaktor

Weiler. Drei neue Lehrlinge begannen im September ihre Ausbildung bei GIKO Verpackungen. Mathias Wüschner und Karl Alexander Längle werden zum Verpackungs- bzw. Drucktechniker ausgebildet, Nicole Obertautsch zur Industriekauffrau. Die Suche nach neuen Talenten wird für den Betrieb aber immer schwieriger.

Seit Anfang September absolvieren der Bregenzer Mathias Wüschner, der Muntlixer Karl Alexander Längle und Nicole Obertautsch aus Nofels ihre Ausbildung bei GIKO Verpackungen in Weiler. Der 16-jährige Mathias Wüschner macht die Lehre zum Verpackungstechniker, die 3,5 Jahre dauert. Karl Alexander Längle, ebenfalls 16 Jahre alt, startet mit der 3,5 Jahre dauernden Drucktechnikerausbildung. Die 17-jährige Nicole Obertautsch beginnt mit der dreijährigen Industriekauffrau-Lehre. “Mittlerweile beschäftigen wir neun Lehrlinge – darunter auch drei Mädchen”, erklärt GIKO Personalleiterin Michaela Calzone.

Bereits seit Jahresbeginn läuft die Suche nach passenden Kandidat/innen. “Genauso wie in anderen Branchen ist es auch in unserem Bereich immer schwieriger, qualifizierten Nachwuchs zu finden. Darum ist es umso wichtiger, eine möglichst abwechslungsreiche Ausbildung anzubieten. Unsere Lehrlinge können beispielsweise in alle Bereiche von GIKO hineinschnuppern – danach können sie viel besser entscheiden, in welcher Sparte sie arbeiten wollen.

Zusätzlich versuchen wir mit speziellen firmeninternen Aktionen, wie gemeinsame Mountainbike-Ausflüge oder Go-Kart Rennen, die Integration der jungen Mitarbeiter/innen zu fördern”, sagt Michaela Calzone und führt weiter aus: “Solche Maßnahmen fördern außerdem das gute Betriebsklima.”

Qualifikation sichert langfristigen Erfolg
GIKO produziert flexible Verpackungen, Kartonagen und Rundverpackungen. Insgesamt arbeiten 140 Facharbeiter/innen im Betrieb in Weiler und Klaus. Für die Verantwortlichen des Verpackungsherstellers ist die qualifizierte Ausbildung der Mitarbeiter/innen die Basis für den Geschäftserfolg. “Die Verpackungswelt stellt immer anspruchsvollere Anforderungen an unser Team. Neue Verpackungsrichtlinien, innovative Lösungen und Kostendruck sind nur einige davon. Dies erfordert eine perfekte Zusammenarbeit und gut ausgebildetes Personal, um als Unternehmen erfolgreich am internationalen Markt zu bestehen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die hier ausgebildeten Leute auch mittel- und langfristig im Betrieb bleiben”, erklärt GIKO Geschäftsführer Werner Abbrederis.

Lehrlingsinfotag hilft bei Orientierung
Um interessierten Jugendlichen schon frühzeitig einen Blick hinter die Kulissen von GIKO zu geben, veranstaltet das Unternehmen jedes Jahr im Februar bzw. März den Lehrlingsinfotag. “Dabei stellen wir allen Besucher/innen den Betrieb und die möglichen Lehrberufe vor. So können sich die jungen Talente schon vorab ein Bild über eine Ausbildung bei uns machen. Falsche Erwartungen werden so von Anfang an verhindert”, erklärt Michaela Calzone abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Weiler
  • Neue Lehrlinge bei GIKO Verpackungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen