AA

Neue Lehrlinge bei GIKO Verpackungen

Weiler - Seit wenigen Tagen beschäftigt der Weiler Verpackungsspezialist drei neue Nachwuchskräfte.

GIKO Verpackungen ermöglicht auch heuer wieder drei motivierten Nachwuchskräften eine umfassende Lehrlingsausbildung. Die beiden 15- Jährigen, Patrick Orth aus Feldkirch und Andreas Koch aus Bregenz, sowie die 24-jährige Birgit Dobler aus Feldkirch starteten vor wenigen Tagen mit ihrer Lehre.

„Birgit und Patrick beginnen bei uns als Verpackungstechniker/in, Andreas möchte Drucktechniker werden. Die Lehrzeit beträgt jeweils 3,5 Jahre”, erklärt GIKO Personalleiterin Michaela Rauch. Für Birgit Dobler ist dieser Job etwas ganz besonderes. „Ich habe bereits zwei Lehren hinter mir, als Bäckerin und Konditorin. Aber irgendwie war ich nie ganz zufrieden. Freunde haben mir dann den Tipp mit GIKO gegeben. Ich freue mich schon auf die Ausbildung, mit der ich eine ganz andere Richtung einschlage”, erklärt die dynamische Feldkircherin. Für Personalleiterin Michaela Rauch sind Frauen in technischen Berufen nichts Außergewöhnliches: „Wir stellen jedes Jahr zwischen zwei bis drei Lehrlinge ein. In den letzten Jahren waren immer wieder Mädels dabei, die sich für unsere technischen Berufe interessieren. Bis jetzt hat keine von ihnen den Schritt bereut.”

Abwechslungsreiches Ausbildungsprogramm

Der Verpackungshersteller legt sehr viel Wert auf eine qualifizierte Ausbildung. Die Lehrlinge können drei unterschiedliche Ausbildungswege einschlagen: Verpackungstechniker/in, Druck- oder Druckvorstufentechniker/in. „Wir versuchen, den jungen Fachkräften ein möglichst breites Spektrum der Arbeit zu vermitteln. Nur so bleibt es spannend und abwechslungsreich. Außerdem ist es unser Ziel, dass die hier ausgebildeten Leute auch mittel- und langfristig im Betrieb bleiben”, erklärt GIKO Geschäftsführer Werner Abbrederis und führt weiter aus: „Der Erfolg des Unternehmens hängt zu einem Großteil von unseren Mitarbeiter/innen ab. Deshalb ist unser Ziel, hier möglichst gute Rahmenbedingungen zu schaffen.” Neben der fundierten Ausbildung bietet GIKO den Lehrlingen auch ein attraktives Freizeitprogramm an.

Gemeinsame Wanderungen, Mountainbiken oder Go-Kart Rennen sind nur einige Beispiele dafür. „Das fördert nicht nur die Gemeinschaft, sondern stellt eine spannende und oft auch gemütliche Abwechslung zum Arbeitsalltag dar”, beschreibt Michaela Rauch den Grund für das umfangreiche Personalprogramm.

Langer Auswahlprozess

Die neuen Nachwuchskräfte, die bei GIKO Verpackungen anfangen, wissen was sie wollen. „Wir beginnen bereits im März mit dem Auswahlverfahren. Beim Lehrlingsinfotag stellen wir allen Interessierten den Betrieb und die möglichen Lehrberufe vor. Anhand eines Eignungstests werden die besten Kandidaten für zwei Tage zum Schnuppern in den Betrieb eingeladen. Dieser lange Prozess verhindert falsche Erwartungen und motiviert die Interessierten, sich für eine Ausbildung bei uns zu entscheiden”, sagt Michaela Rauch abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Weiler
  • Neue Lehrlinge bei GIKO Verpackungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen