AA

Neue Impfrunde: "Über 20.500 Einladungen versendet"

COVID-19-Immunisierungen werden am Mittwoch fortgesetzt.
COVID-19-Immunisierungen werden am Mittwoch fortgesetzt. ©VLK/Serra
Vorarlberg hält das Impftempo weiter hoch. Wie die zuständige Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher informiert, sind für die am Mittwoch (19. Mai) anlaufende neue Impfrunde über 20.500 Einladungen versendet worden.

Mehr als 9.500 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger werden bis Montagabend (24. Mai) ihre erste Teilimpfung erhalten und über 11.000 Personen bekommen die notwendige zweite Schutzdosis. Impfstraßen sind in Dornbirn, Nenzing, Bregenz und Bezau eingerichtet. An noch nicht im Online-Portal Registrierte wendet sich Rüscher mit dem erneuten Appell, sich umgehend für eine kostenlose Impfung einzutragen: "Wer sich jetzt anmeldet, kann damit rechnen, rasch eine Einladung für eine Impfung zu erhalten."

Immunisiert werden Personen aller Altersstufen, die sich bereits früh für eine Impfung registriert haben, sowie in Phase 2 bzw. 3 definierte Berufsgruppen. Mit AstraZeneca, Moderna und BioNTech/Pfizer kommen drei der insgesamt vier zugelassenen Impfstoffe zum Einsatz.

Unschlüssige motivieren

Allen bereits geimpften bzw. für eine Impfung vorgemerkten Mitbürgerinnen und Mitbürger spricht die Gesundheitsreferentin einen großen Dank aus: "Mit einer Impfung schützen wir uns selbst, unser persönliches Umfeld und die Gesellschaft insgesamt. Für die steigende Impfbereitschaft bedanke ich mich sehr herzlich. Bitte werben Sie auch in der Familie und am Arbeitsplatz mit den Vorteilen einer Impfung, um möglichst viele Unschlüssige für den Schritt zu gewinnen." Wertschätzende Worte richtet sie ebenso an die engagierten Teams in den Impfstraßen: "Es ist einfach nur beeindruckend, was hier geleistet wird."

Jetzt für Impfung registrieren!

In dem Zusammenhang erneuert die Landesrätin ihren Aufruf an die impfbereite (und impfberechtigte) Bevölkerung, sich in der digitalen Impf-Vormerkplattform für eine Impfung einzutragen. Vormerkungen für die kostenlose und freiwillige Corona-Schutzimpfung sind unter www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft ohne großen Aufwand möglich. Wer keinen Internetzugang und keine E-Mail-Adresse besitzt, wird gebeten, sich an Familienangehörige oder Bekannte zu wenden, die behilflich sein können. Wer auch diese Möglichkeit nicht hat, kann sich über die kostenlose Impf-Hotline 0800 201 361 telefonisch melden und erhält Unterstützung bei der Vormerkung. Sobald Impftermine verfügbar sind, erhalten Vorgemerkte gemäß der geltenden Priorisierungsliste eine Benachrichtigung mit der Einladung, einen individuellen Zeitpunkt für eine Impfung zu vereinbaren.

Nützliche Informationen rund ums Impfen sind auf den Seiten des Landes unter www.vorarlberg.at/vorarlbergimpft erhältlich, darüber hinaus unter www.1450-vorarlberg.at sowie unter www.rund-ums-impfen.at.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neue Impfrunde: "Über 20.500 Einladungen versendet"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen