Neue Fremdenpolizeiliche Abteilung in Vorarlberg

Andreas Degasperi ist der neue Leiter der Abteilung.
Andreas Degasperi ist der neue Leiter der Abteilung. ©Polizei
Mit 1. April 2019 wurde in der Landespolizeidirektion Vorarlberg eine eigene Fremden- und Grenzpolizeiliche Abteilung geschaffen.

Zusammengefasst in der neuen Organisationseinheit sind die grenz- und fremdenrechtlichen Kompetenzen der ursprünglichen Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilung, die Polizeiinspektion Feldkirch-Gisingen Fremdenpolizei, das Polizeikooperationszentrum und das Polizeianhaltezentrum in Bludenz.

Zum neuen Leiter wurde mit 1. April 2019 Hofrat Mag. Andreas Degasperi ernannt. Mag Degasperi trat am 1. September 1982 in die österreichische Bundesgendarmerie ein. Nach der Gendarmerieschule leistete er exekutiven Außendienst auf den Dienststellen in Hörbranz, Wolfurt und als stellvertretender Kommandant in Höchst. Von 2008 bis 2013 war er Mitarbeiter im Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung. Mag. Degasperi schloss berufsbegleitend das JUS-Studium an der Universität Linz ab und war von 1. Jänner 2014 bis 31. März 2019 Fachbereichsleiter für fremdenpolizeiliche Maßnahmen in der Einsatz-, Grenz- und Fremdenpolizeilichen Abteilung.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neue Fremdenpolizeiliche Abteilung in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen