Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Details zum Todesfall Tugce A.

Es war eine Nachricht die um die Welt ging: In der Nacht des 15. November 2014 wurde die Lehramtsstudentin Tugce A. vor einer McDonald´s Filliale in Offenbach wegen ihrer Zivilcourage ins Koma geprügelt. Ein paar Tage später wurden die lebenserhaltenden Maßnahmen abgestellt, an ihrem 23. Geburtstag.

Doch es gibt noch einige offene Fragen zu dem Tod der türkischstämmigen Deutschen. Es gibt zwar bisher ein Überwachungsvideo und mehrere Zeugenaussagen. Zur vollständigen Rekonstruktion der Schicksalsnacht fehlten den Ermittlern bis jetzt allerdings wegweisende Spuren.

Doch laut der Bild gibt es nun wichtige Informationen, welche der Polizei entscheidend weiterhelfen könnten: Eine McDonald´s Mitarbeiterin sei von ihrem Chef in der Tatnacht auf den Parkplatz geschickt worden, um das Blut von Tugces Aufprall wegzuwischen. Dadurch konnte die Kripo, welche erst am nächsten Tag beim Tatort eintraf, nicht mehr genau nachvollziehen, wo Tugces Kopf aufgeprallt war. Doch dies ist eine entscheidende Information, um klarzustellen, ob vom Täter (Sanel M.) der tödliche Schlag ausging oder ob Tugce erst durch den Aufprall auf dem Asphalt schwer verletzt wurde.

Des weiteren äußerten sich die zwei Mädchen, denen die Deutschtürkin zu Hilfe kam gegenüber der “Bild”-Zeitung zu Wort. Anscheinend wollten sie nach einer durchzechten Partynacht auf der Toilette des Fast-Food Restaurants warten, bis der erste Zug fährt. Doch Sanel M. und seine Freunde hätten die beiden dazu bedrängt, bei ihm zu übernachten.

Auf das “Nein!” der Mädchen und ihren Appell an Sanel und seine Freunde, sie mögen verschwinden, reagierten Tugce und ihre Freundinen eine Etage weiter oben. Tugce forderte den 18-jährigen Sanel M. dazu auf, die Mädchen in Ruhe zu lassen.

Auch ein weiterer Zeuge will wüste Beschimpfungen von Sanel M. in Richtung Tugce A. vernommen haben.

Sanel M. befindet sich momentan in Untersuchungshaft. Ende Jänner soll Anklage erhoben werden. Welche Straftat angeklagt werde, müsse noch abgewartet werden. Der 18-Jährige hat jedoch eine kriminelle Vorgeschichte (Diebstahl, räuberische Erpressung, Jugendarrest).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Neue Details zum Todesfall Tugce A.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen