Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Details im Fall "Ronaldo"

Kamen Ronaldo und Mayorga nach dem Sex noch einmal zurück in den Club "Rain"?
Kamen Ronaldo und Mayorga nach dem Sex noch einmal zurück in den Club "Rain"? ©Matrixpictures via AP
Fußball-Superstar Cristiano Ronald steht weiter wegen Vergewaltigungsvorwürfen unter Druck. Nun könnte ein neues Detail den Stürmer von Juventus entlasten.
"Zuversichtlich, dass Wahrheit siegt"
"Sex war die ganze Zeit auf brutale Tour"
Cristiano Ronaldo fehlt bei Länderspielen
Jetzt äußert sich Ronaldo

Laut einem Bericht des “Spiegel” beschuldigt die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga den Portugiesen, sie 2009 in Las Vegas vergewaltigt zu haben. Ronaldo bestreitet die Vorwürfe, ließ über seine Anwälte ausrichten, dass es sich um einvernehmlichen Sex gehandelt habe.

Zurück in den Club

Seine Anwälte halten nun vermeintliche Beweise als Trumpf in der Hand: Wie sie laut einem Bericht der portugiesieschen “Correiro de Manha” behaupten, seien Ronaldo und Mayorga nach dem Sex zurück in den Club “Rain” gegangen. Das würde der Darstellung der US-Amerikanerin widersprechen, die behauptet hatte, direkt nach der Vergewaltigung ins Krankenhaus gefahren zu sein.

Die Anwälte des portugiesischen Nationalspielers, der für die nächsten beiden Länderspiele allerdings nicht nominiert wurde, versuchen nun Überwachungsvideos aufzutreiben, die ihre Behauptungen unterstützen.

(red)

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Neue Details im Fall "Ronaldo"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen