Neue Auf- und Abstiegsbestimmungen im Unterhaus

Ab der kommenden Saison gibt es Änderungen im Auf- und Abstieg im Unterhaus.
Ab der kommenden Saison gibt es Änderungen im Auf- und Abstieg im Unterhaus. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Ab der neuen Saison: Einführung einer Relegation zwischen dem Dritten und dem schlechtesten Nichtabsteiger

Der Vorstand des Vorarlberger Fußballverbandes hat in seiner Sitzung vom 2. 7. 2014 weitreichende Änderungen für die Saison 2014/2015 im Bereich der Auf- und Abstiegsbestimmungen beschlossen. Ziel dieser Änderungen soll es sein, die Meisterschaft speziell in der Endphase attraktiver werden zu lassen. Ab der Landesliga abwärts hat nun auch noch der Drittplatzierte der Liga die Möglichkeit den Aufstieg mittels einer Relegation in letzter Minute zu schaffen.

Nicht betroffen sind davon die Auf- und Abstiegsbestimmungen der Regionalliga und die Aufstiegsbestimmung der Vorarlbergliga.

Neu in die Bestimmungen aufgenommen wurde wie erwähnt eine Relegation, beginnend ab dem Abstieg aus der Vorarlbergliga bis hin zum Aufstieg aus der 4. Landesklasse. Demnach wird zwischen dem jeweiligen Ligadritten (ab Landesliga) und den schlechtplatziertesten Nichtabsteiger (ab Vorarlbergliga) ein Duell in Hin- und Rückspiel um den offenen Platz gespielt.

Ab der 2. Landesklasse abwärts gibt es eine Zusatzbestimmung: Wenn die beiden Direktaufsteiger und auch der Drittplatzierte 1b-Teams sind, wandert das Relegationsrecht zur bestplatzierten Kampfmannschaft. Diese muss aber in der Endtabelle der abgelaufenen Saison unter den besten sieben Mannschaften platziert sein.

Für die 5. Landesklassen ändert sich bis auf eine Zusatzbestimmung nichts. Die Meister steigen in die 4. Landesklasse auf, die beiden Zweitplatzierten 5. Landesklasse spielen ein Relegationsspiel auf neutralem Boden. Neu: Sind in der 5. Landesklasse Oberland der Direktaufsteiger und der Gruppenzweite eine 1b-Mannschaft geht das Relegationsrecht auf die bestplatzierte 1. Kampfmannschaft dieser Gruppe über.
Der Sieger dieses Spieles bestreitet ein Entscheidungsspiel (ein Spiel) auf neutralem Boden gegen den entsprechend schlechtplatziertesten Nichtabsteiger aus der 4. Landesklasse.

Sollten ab der Saison 2015/16 mehr als 30 Mannschaften für die 5. Landesklasse nennen, wird die Liga in drei – statt bisher zwei – Gruppen ausgetragen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Neue Auf- und Abstiegsbestimmungen im Unterhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen