Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue AUA-Aufsichtsräte stehen bereit

Vorbehaltlich der Closing-Bedingung - also unter der Voraussetzung, der Verkauf an die Deutsche Lufthansa platzt nicht - stehen seit Montag die neuen Aufsichtsräte fest, die unter neuer deutscher Eigentümerschaft das Kontrollorgan der Austrian Airlines (AUA) bilden werden. Es gibt acht Kandidaten.

Morgen, Dienstag, stehen in der AUA-Hauptversammlung Wahlen in den Aufsichtsrat an. Bei jedem Eigentümerwechsel wird von der Spitze an das Kontrollgremium neu besetzt. Derzeit steht namens des Hauptaktionärs Republik Österreich ÖIAG-Chef Peter Michaelis an der AUA-Aufsichtsratsspitze. Er würde nach dem Closing mit der Lufthansa vereinbarungsgemäß abgelöst.

Dass wie bei jedem großen Zusammenschluss der Lufthansa-Konzernchef Wolfgang Mayrhuber selber das Ruder im neuen Kontrollgremium übernehmen könnte, ist aus der Liste an Kandidaten ableitbar, die für die morgige Hauptversammlung zur Wahl in den AUA-Aufsichtsrat fest gesetzt worden ist.

Neben Mayrhuber sind das noch sieben weitere Personen, zum Teil vom Lufthansa-Konzern, zum Teil auch Juristen aus Deutschland und Österreich (alphabetisch): Ulrike Donath, Harry Hohmeister, Theresia Jordis, Stephan Lauer, Michael Niggemann, Veit Schmid-Schmidsfelden, Nicolai Ingo von Ruckteschell.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Neue AUA-Aufsichtsräte stehen bereit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen