AA

Nepal: Zumtobel unterstützt Katastrophenhilfe mit 10.000 Euro

Care-Pakete versorgen die Menschen mit dem Nötigsten.
Care-Pakete versorgen die Menschen mit dem Nötigsten. ©CARE Österreich
Nach dem verheerenden Erdbeben vom 25. April wurde Nepal erneut von einem schweren Beben erschüttert. Trinkwasser wird knapp, Krankheiten brechen aus, Menschen frieren und haben Angst vor neuerlichen Naturkatastrophen. Der Vorstand der Zumtobel Group unterstützt Care Österreich in der Nothilfe und spendete 10.000 Euro.

Ein wichtiger Beitrag, denn mindestens eine Million Menschen sind nach ersten Schätzungen dringend auf Hilfe angewiesen. Viele Straßen sind immer noch verschüttet, Brücken zerstört und Dörfer unzugänglich. Neben der Befreiung Verschütteter sowie der medizinischen Versorgung der Verletzten ist die Versorgung mit sauberem Trinkwasser, Nahrung, Decken und Notunterkünften am dringendsten. Die internationale Hilfsorganisation Care verteilt sogenannte Care-Pakete, in denen das Wichtigste zum Überleben enthalten ist, an betroffene Menschen.

80 Prozent der Häuser beschädigt

Insgesamt werden derzeit 7500 Menschen in Nepal mit Hilfsgütern wie Nahrungsmittel, Plastikplanen, Wasserreinigungstabletten, Matratzen und Decken sowie Hygieneartikel versorgt. Weitere Care-Pakete werden in Gorkha verteilt, einer ländlichen Region nahe des Epizentrums, in die bisher kaum Hilfe gelangte. Schätzungen zufolge wurden hier etwa 80 Prozent der Häuser beschädigt. “Es ist besonders wichtig, die von der Außenwelt weitgehend abgeschnittenen Gebiete zu erreichen. Bislang ist es äußerst schwierig, in die entlegenen Bergregionen zu gelangen. Wir müssen davon ausgehen, dass manche Dörfer dem Erdboden gleichgemacht wurden”, sagt Lex Kassenberg, Länderdirektor von Care in Nepal. “In manchen Gegenden regnet es und ist es kalt. Wir brauchen dringend Notunterkünfte. Besonders Kinder, kranke und alte Menschen leiden unter der Situation”, verdeutlicht Kassenberg.

Die Zumtobel Group zeigt sich solidarisch und möchte mit ihrem finanziellen Engagement die Verbundenheit mit den Opfern des Erdbebens zeigen.

Hilfsorganisation bittet um Spenden

Insgesamt plant Care Unterstützung für 100.000 Menschen zu leisten: Notunterkünfte, sauberes Wasser und Nahrungsmittel. Dabei sollen vor allem Mädchen und Frauen in abgelegenen Gebieten unterstützt werden. Die Hilfsorganisation benötigt dafür 37 Millionen Euro und bittet dringend um Spenden:

Spendenkonto Care Österreich “Erdbeben Nepal”:
IBAN: AT77 6000 0000 0123 6000
BIC: OPSKATWW

Fotos von CARE Österreich: Verteilung der Hilfspakete

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Nepal: Zumtobel unterstützt Katastrophenhilfe mit 10.000 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen