AA

Nepal: 46 mutmaßliche Mao-Rebellen getötet

Bei Konflikten zwischen mutmaßlichen maoistischen Rebellen und Dorfbewohnern im Nepal sind nach Angaben der heimischen Menschen-rechtsorganisation innerhalb weniger Wochen 46 Menschen getötet worden.

Im westlichen Teil des Landes hätten Bauern in den Monaten Februar und März 31 Menschen getötet, die sie als maoistischen Rebellen oder deren Sympathisanten verdächtigt hätten, sagte der Leiter der Nationalen Menschenrechtsorganisation NHRC, Nayan Bahadur, am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Bei Vergeltungsanschlägen seien weitere 15 Menschen getötet worden.

In dem zwischen Indien und China liegenden Königreich kämpfen maoistische Rebellen seit fast zehn Jahren für die Errichtung einer kommunistischen Republik. Seit Beginn des Aufstandes kamen bei Auseinandersetzungen mehr als 11.000 Menschen ums Leben. Nepal zählt zu den zehn ärmsten Ländern der Welt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nepal: 46 mutmaßliche Mao-Rebellen getötet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.