AA

NEOS küren "dreistestes Verschwendungsprojekt" in Vorarlberg

Sabine Scheffknecht suchte Projekte, die im Land auf Unverständnis gestoßen haben.
Sabine Scheffknecht suchte Projekte, die im Land auf Unverständnis gestoßen haben. ©APA
Auf eher ungewöhnliche Weise machen derzeit die Vorarlberger NEOS auf sich aufmerksam. Am Dienstag haben sie die Bevölkerung aufgerufen, auf der Website das "dreisteste Verschwendungsprojekt" in Vorarlberg zu küren.

Unter den Teilnehmern wird ein Wochenende für zwei Personen in einem Top-Hotel in der Region verlost.

Stadttunnel, Campingplatz oder Luxuspensionen?

Im Zuge ihrer dreijährigen Landtagsarbeit hätten die NEOS neun Projekte identifiziert, “die im Ländle am meisten auf Unverständnis stoßen”, sagte NEOS-Landessprecherin Sabine Scheffknecht, die ihre Aktion wohl bereits im Zusammenhang mit der Nationalratswahl im Oktober sieht. Als “Top Drei” dieser Projekte hat die pinke Partei den geplanten Stadttunnel Feldkirch, die geplante Modernisierung des Campingplatzes Enz in Dornbirn sowie Politiker- und Beamtenpensionen ausgewählt.

Auf sollen die Vorarlberger nun unter Angabe ihres Namens und ihrer Adresse den Spitzenreiter auswählen. Das meistgewählte “Verschwendungsprojekt” soll dann am 30. Juni prämiert werden. Argumentiert wird die Aktion damit, dass die Partei Projekten dieser Art Einhalt gebieten will. “Um das zu erreichen, werden wir mit Unterstützung der Bürger Druck aufbauen”, betonte NEOS-Nationalratsabgeordneter Gerald Loacker. Bei der Präsentation des Siegers wollen die NEOS auch aufzeigen, “wie man Verschwendung durch Chancen ersetzen kann”.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • NEOS küren "dreistestes Verschwendungsprojekt" in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen