Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neophyten im VOL.AT-Gartentipp

Rankweil - Jeden Samstag präsentiert Vorarlbergs Gartenprofi Herbert Geringer den VOL.AT-Gartentipp. Das Springkraut, die Goldrute und der Japanische Knöterich haben eines gemeinsam - sie sind neu in Vorarlberg, wenn auch nicht immer willkommen.
Neophyten in Vorarlberg
Chrysanthemen und Gräser im Herbst
Die Anemone
Die Schmucklilie
Setzmonat August
Die Acker-Winde

Jeden Samstag verrät Ing. Herbert Geringer Tipps und Tricks für Hobbygärtner in Vorarlberg und solche, die es noch werden möchten. Nebenbei führt er in die Geheimnisse der Vorarlberger Pflanzenwelt ein. Neophyten sind Wildpflanzen, die in Vorarlberg nicht heimisch sind, jedoch in unsere Gebiete vordringen. Von einigen von ihnen profitieren zumindest die Bienen – andere wie der Japanische Knöterich stellen eine Bedrohung für heimische Pflanzen dar.

 

Anmerkung: Laut Hinweisen unserer Leserschaft könnte es sich bei der gezeigten Pflanze nicht um das Indische Springkraut, sondern um ein optisch ähnliches, aber heimisches Weidenröschen handeln. Falls uns hier ein Fehler unterlaufen wäre, bitten wir dies zu entschuldigen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neophyten im VOL.AT-Gartentipp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen