AA

Nenzing hat entschieden: Möbelhaus Frick darf erweitern

Das Möbelhaus darf seinen Standort in Nenzing erweitern.
Das Möbelhaus darf seinen Standort in Nenzing erweitern. ©Möbel Frick
Grünes Licht für Erweiterungspläne von Frick in Nenzing durch Raumplanungsbeirat.

Von Tony Walser/VN

Die Gemeinde Nenzing billigte die Pläne für eine Vergrößerung des Möbelhauses Frick und suchte beim Land um Erlassung eines EKZ-Landesraumplanes für die betroffenen Grundflächen an. Konkret geht es um eine Erweiterung der Gesamtverkaufsfläche für Waren des nicht täglichen Bedarfs, sogenannte autoaffine Güter, von derzeit 2515 auf 4333 Quadratmeter. In diesen Plänen ist auch ein zweigeschoßiger Zubau im Innenhof des jetzigen Gebäudes enthalten.

Rund 20 Mitarbeiter

Im Möbelhaus von Helmut Frick sowie den geschäftsführenden Gesellschaftern Ulla Hechenberger-Frick und Gernot Frick sind derzeit rund 20 Mitarbeiter beschäftigt. Dem Vorhaben hat nun der Raumplanungsbeirat in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr grünes Licht erteilt, bestätigt Statthalter Karlheinz Rüdisser (63, VP) auf VN-Anfrage.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der heutigen VN-Ausgabe

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nenzing hat entschieden: Möbelhaus Frick darf erweitern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen