Nenzing gelang die Sensation

Nenzing gewann gegen den Titelfavorit Wolfurt mit 2:1.
Nenzing gewann gegen den Titelfavorit Wolfurt mit 2:1. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Mit einer faustdicken Überraschung endete das  Heimspiel zwischen Nenzing und Titelfavorit Wolfurt. Die Walgauer siegten überraschend 2:1. Von Beginn an bestimmten die Gäste das Spiel und waren optisch überlegen. Nenzing stand sehr tief und beschränkte sich in der Anfangsphase aufs Kontern. 

Mitten in die Drangperiode von Wolfurt fiel der Führungstreffer für den FCN: Gut geschlagene Ecke von Deniz Erkan und Dominik Fessler erzielte mit einem tollen Kopfball die Führung. Wolfurt steckte diesen Rückschlag aber schnell weg und übernahm wieder das Kommando- ohne allerdings richtige Chancen herausspielen zu können.

 

Erst kurz vor dem Seitenwechsel hatten wir etwas Glück, als die Gäste 2 gute Möglichkeiten nicht nutzen konnten bzw. Torhüter Grass Alexander hervorragend parierte. Nach der Pause konnten wir die Partie etwas offener gestalten und kamen auch selbst zu 2-3 guten Möglichkeiten – allerdings auch ohne zählbaren Erfolg. Dann die 54. Minute: Marco Jovic spielte sich geschickt durch die Abwehr der Gäste und schoss trocken zum 2:0 ein. Eine Sensation schien sich anzubahnen.

 

Wolfurt wußte aber bereits 3 Minuten später die richtige Antwort und verkürzte nach einem Freistoß durch ein Abstaubertor auf 1:2. Jetzt wurde es ein Geduldsspiel: Wolfurt drängte vehement auf den Ausgleich und versuchte es nun vermehrt mit langen Bällen,  Unsere Abwehr hatte die gegnerischen Stürmer aber gut im Griff und so kamen sie zu keinen wirklich guten Chancen. Eine Schrecksekunde dann kurz vor dem Ende, als ein Schuß aus 20 Metern von der Stange wieder ins Feld zurücksprang und auch der Nachschuß nicht verwertet wurde.

 

So blieb es beim überraschenden 2:1 Sieg für unsere junge Truppe, die mit viel Kampfgeist und Laufbereitschaft  den Grundstein für diesen Erfolg legte. Wolfurt präsentierte sich als spielerisch starkes Team – aber mit zu wenig Durchschlagskraft vor dem Tor. Der kritisierte zu hohe Rasen war glaube ich nicht schuld, denn der war auch für die Nenzinger Spieler gleich hoch.

 

1B Team: unnötige 1:3 Niederlage gegen Schwarzach

Nichts wurde es aus dem erhofften 2. Heimsieg unserer 1B Mannschaft.
Mit unnötigen individuellen Fehlern machte man es den Gästen leicht und diese nahmen die Geschenke gerne an.

Bereits zur Pause lagen sie mit 1 : 0 in Führung. Bald nach der Pause dann das 2 : 0 für Schwarzach.

Etwas Hoffnung keimte nach dem Anschlußtreffer durch Stefan Burtscher in der 70. Minute auf.

Mit dem 3:1 in der 82. Minute war das Spiel dann aber endgültig entschieden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Nenzing gelang die Sensation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen