Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nemsic verlässt Telekom Austria Ende März

Soll russischen Telekommunikationskonzern leiten
Soll russischen Telekommunikationskonzern leiten ©APA (Hochmuth)
Boris Nemsic tritt mit 31. März als Vorstandsvorsitzender von Telekom Austria und mobilkom Austria zurück. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "profil" online. Nemsic habe den bevorstehenden Abgang gegenüber "profil" bereits bestätigt, eine offizielle Erklärung habe das Unternehmen für Montagvormittag angekündigt.

Nemsic betonte, der Rücktritt erfolge aus freien Stücken. Bereits am 1. April soll er als CEO beim russischen Telekom-Konzern VimpelCom andocken, mit rund 60 Millionen Kunden einer der größten Anbieter der Region.

Die ÖIAG (Telekom-Anteil: 27,37) hat für Montag eine Sitzung des Aufsichtsratspräsidiums einberufen. Als wahrscheinlichster Nachfolger gilt Vorstandskollege Hannes Ametsreiter, seit 1. Jänner unter anderem Chef der Telekom-Festnetzsparte. ÖIAG-Sprecherin Anita Bauer wollte das gegenüber “profil” nicht kommentierten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Nemsic verlässt Telekom Austria Ende März
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen