Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Negativserie von EHC Bregenzerwald hält an

©Gepa
Die Wälder fassen inzwischen die vierte Niederlage in Folge aus.

Nach einem verpatzten Start im ersten Drittel liefen die Vorarlberger immer einem Rückstand hinterher. Mit einer furiosen Aufholjagd hielt man die Chance auf den ersten Sieg am Leben. Dreifachschütze Batna fuhr mit dem 6:5 die Partie aber für Kitzbühel heim.

Die Wälder legten mit drei Niederlagen in den ersten drei Spielen keinen Wunschstart hin. Im Gegensatz zu den Adlern, die bereits zwei Siege feierten. Aber auch das Anfangsdrittel begann nicht nach den Vorstellungen des ECB. Man nahm unnötige Strafen auf sich und bereits in der dritten Spielminute kamen die Adler durch Batna in Führung. Laine und Lenes legten ebenfalls im Powerplay nach. Positiv waren die ersten Shifts der U20 Spieler Zwerger, Kofler und Fässler. Kurz vor Pausenpfiff schwächten sich die Gastgeber durch zwei Strafen selbst und mussten zwei Treffer von Ban Christian und Hohenegg Maximilian zum 3:2 hinnehmen.

Im zweiten Abschnitt war damit wieder alles offen. Kurz nach Wiederanpfiff musste das Spiel aber schon wieder unterbrochen werden. Simeon Schwinger lag verletzt auf dem Eis und konnte das Match nicht weiter fortsetzen. Bei Oberflächenreinigung legten sogar Spieler beider Mannschaften Hand an und entfernten die Blutspuren. Wenig später war die Zusammenarbeit vergessen und die Adler erhöhten durch Oskars Batna und Henrik Hochfilzer zum 5:2.

Im Schlussabschnitt war das Spiel dann an Spannung kaum zu überbieten. Die Wälder erhöhten das Tempo und starteten eine fulminante Aufholjagd. Der finnische Rückkehrer  Antti Kauppila legte in der 44. Spielminute den Grundstein zum Ausgleich. Ban Daniel brachte die Gäste dann auf ein Tor heran und Samu Pitkänen stellte auf 5:5. Drei Minuten vor dem Ende musste ein ausgezeichneter Thomas Stroj wieder hinter sich greifen. Oskars Batna erzielte mit seinem dritten Tor den Siegtreffer. Wälder Coach Stein baute mit sechs Feldspielern zwar nochmal viel Druck auf, aber die Matchuhr zeigte nach Ablauf der Zeit immer noch 6:5 an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infobox:

EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel – EC Bregenzerwald 6:5 (3:2, 2:0, 1:3)

Schiedsrichter: FAJDIGA, KUMMER, Holzer, Pagon

Zuschauer: 350 Personen

 

Tore:

1:0 PP1 02:46 Batna O. (Hörtnagl, Burlin);

2:0 PP1 14:38 Laine T. (Trummer);

3:0 PP1 17:07 Lenes P. (Sarkanis, Burlin);

3:1 PP2 18:28 Ban C. (Kauppila, Koczera)

3:2 PP1 19:16 Hohenegg M.;

4:2 PP1 29:26 Batna O. (Sarkanis, Lenes);

5:2 EQ 30:42 Hochfilzer H. (Echtler, Ebner);

5:3 PP1 43:37 Kauppila A. (Ban D.);

5:4 EQ 45:16 Ban D. (Ban C., Koczera);

5:5 PP1 48:06 Pitkänen S. (Koczera);

6:5 EQ 57:06 Batna O. (Lenes, Sarkanis);

 
 

Nächstes Heimspiel: Mittwoch, den 05.10.2016 um 19:30 Uhr gegen Asiago Hockey

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Negativserie von EHC Bregenzerwald hält an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen