Negativlauf des Dornbirner EC wird prolongiert

In einer ausgeglichenen Partie fehlte den Bulldogs das Glück in der Overtime.
In einer ausgeglichenen Partie fehlte den Bulldogs das Glück in der Overtime. ©GEPA
Die Bulldogs verlieren gegen den KAC das elfte Mal in Folge - 2:3 nach Verlängerung.

Nach zuletzt zehn sieglosen Partien in Folge sollte es heute für die Dornbirn Bulldogs im Heimspiel gegen den stark ersatzgeschwächten KAC endlich wieder mit einem vollen Erfolg klappen.

Zwei frühe KAC-Treffer

Die Kärntner erwischten einen perfekten Start, führten nach frühen Treffern von Haudum (3.) und Geier (4.) nach dem ersten Drittel mit 2:0. Im Mittelabschnitt waren die Rollen dann vertauscht, Vandane glich mit einem Doppelpack (21. bzw. 26.) aus und es ging mit dem 2:2-Remis ins dritte Drittel.

Kein Glück in der Overtime

Da in diesen 20 Minuten kein weiterer Treffer fiel, ging es in die Verlängerung. In dieser waren dann nicht ganz drei Minuten absolviert, da entschied Schumnig die Partie zu Gunsten der Rotjacken. Für die Bulldogs geht die Negativserie damit weiter, es ist bereits das elfte Spiel in Folge ohne Sieg.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Negativlauf des Dornbirner EC wird prolongiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen