AA

Nächste Runde in "Germany´s Next Topmodel"

Da warens nur noch sieben. Heute Abend will die Schweizer Topmodel-Anwärterin Raquel Alvarez (22) wieder eine Runde weiterkommen.

Dafür stellt sich die Bernerin in der Pro-Sieben-Show «Germany’s Next Topmodel» sogar dem Nahkampf mit einem Mann. Im Interview mit dem Schweizer Boulevard-Magazin Blick bezeichnete Alvarez den Dreh als “spannend, aber auch schwierig”. Schließlich seien die Aufnahmen für einen Werbespot gewesen und habe die Szene deshalb immer wieder wiederholt werden müssen. Das ging der Schweizer Model-Anwärterin an die Substanz. Trotzdem freute sie sich über das Ergebnis. “Ich fands wahnsinnig toll. Das Resultat ist super geworden”, so Alvarez im Interview mit blick.ch. Sie habe ansonsten noch nie einen Mann geschlagen, meinte das Model, und sei – “Gott bewahr!” – auch noch niemals von einem Mann geschlagen worden.

Die Schweizerin zur Feststellung eines Reporters, dass die Kandidatinnen von Sendung zu Sendung rührseliger würden und Raquel Alvarez selbst auch schon in Tränen ausgebrochen sei:”Es herrscht ein Riesendruck. Ich bin sonst eher gelassen. Man muss sich das so vorstellen: Wir Kandidatinnen und das Fernseh-Team sind wie zu einer Familie geworden. Wird jemand aus der Gruppe gerissen, tut das weh und ist hart.” Allerdings habe sie gewußt, worauf sie sich einlasse. Komponenten wie Spannung und Drama gehörten dazu.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Nächste Runde in "Germany´s Next Topmodel"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen