Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nazi-Konzert in Vorarlberg: Ermittlungen gegen Bandmitglied

Neonazis feierten im Frühjahr versteckt in Vorarlberg
Neonazis feierten im Frühjahr versteckt in Vorarlberg ©Symbolbild/AP
Vergangenes Wochenende fand in einer kleinen Gemeinde in der grenznahen Schweiz ein Neonazi-Konzert statt, zu dem sich mehr als 5.000 Rechtsextreme versammelten. Auch in Vorarlberg sorgte im Frühjahr eine solche Veranstaltung für Aufregung. Gegen ein ungarisches Neonazi-Bandmitglied wird jetzt wegen Wiederbetätigung ermittelt, berichtet der Orf.
Neonazi-Konzert in der Schweiz: Das sagt die Polizei
5000 Neonazis feierten in Toggenburg
Neonazis feiern unbemerkt in Vorarlberg

Am 5. März 2016 fand das unerlaubte Konzert in einem Keller eines Wohnhauses im Bezirk Feldkirch statt. Rund 70 Besucher aus verschiedenen Ländern waren damals nach Vorarlberg geströmt. Da es sich um eine private Veranstaltung handelte, waren den Behörden die Hände gebunden, gegen die Veranstalter vorzugehen.

Foto zeigte Mann mit Hitler-Gruß

Gegen ein ungarisches Bandmitglied der Gruppe “Indulat” wird jetzt aber wegen Verdachts auf Wiederbetätigung ermittelt. Auf der Homepage der Band war ein Foto zu finden, bei dem der besagte Mann bei einem Auftritt in Vorarlberg die Hand zu einem Hitler-Gruß hebt. Ob es aber zu einer Anklage kommen wird, stehe laut dem Orf noch nicht fest.

(red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nazi-Konzert in Vorarlberg: Ermittlungen gegen Bandmitglied
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen