AA

Naturschutz ist gleich Ehrenamt

Naturschutz braucht mehr als nur ehrenamtliches Engagement.
Naturschutz braucht mehr als nur ehrenamtliches Engagement.
Viel Engagement, wenig Organisation“, so sieht Manfred Walser, Projektleiter der Regionalentwicklung „Im Walgau“, die Situation des Naturschutzes in der Region Walgau.

Zumeist basiert Naturschutz auf ehrenamtlicher Tätigkeit. Fazit: Was nichts kostet ist auch nichts wert. Auf Anregung der Naturschutzbeauftragten des Landes wurden die in vielen Projekten im Walgau engagierten Naturschützer zu einem Workshop eingeladen. 30 Teilnehmer trafen sich im Wildpark Feldkirch und diskutierten Probleme und Projekte. Dabei standen problempunkte wie mangelnde Durchsetzung des Naturschutzes bei Prestigeprojekten, sowie die mangelnde Einbeziehung von engagierten Naturschützern in die Projektplanung zur Diskussion. Auch die Öffentlichkeitsarbeit der Naturschutzagenden und der Bewusstseinswandel, der durch innovative Projekte möglich wird, wurden erörtert.

Begrüßt wurde der Erfahrungsaustausch, der in dieser Form durch die Regionalentwicklung erstmalig möglich wurde. Resümee: „Das ist eine gute Basis, um Natur-Bewusstsein und Natur-Wertschätzung zu bilden.“ Für Projektleiter Manfred Walser eine Anregung, auf der Homepage der Regionalentwicklung „Im Walgau“ eine eigene Plattform für Naturschutz einzurichten, auf der die Aktiven über ihre Projekte berichten können. Mit einem weiteren Workshop im Frühjahr 2010 wird bessere Vernetzung und Selbstorganisation der Naturschützer angestrebt. Regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit entsprechender Nachhaltigkeit wird angestrebt.

 

Quelle: Harald Hronek

Nenzing

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Naturschutz ist gleich Ehrenamt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen