AA

Nationalliga: VEU schlägt die Wälder 5:2

Die 30. Runde der Eishockey-Nationalliga brachte einen Derby-Sieg für die VEU Feldkirch gegen den EHC Bregenzerwald sowie eine Auswärtsniederlage des EHC Lustenau bei den Jungbullen in Salzburg.
Bilder des Derbys

Die FBI VEU Feldkirch wusste, dass mit dem EHC Bregenzerwald ein überaus unangenehmer Gegner in die Vorarlberghalle kommt. Der Tabellenletzte ist das Team der Stunde in der Nationalliga, mit einer Serie von drei Siegen in Folge gegen Zell/See, den EC Red Bull Salzburg und den EC hagn_leone Dornbirn sorgte man für Furore und kämpfte sich an den Tabellensechsten, den EK Zell/See, heran. Bis zum Ende des zweiten Drittels sah es auch ganz nach einer weiteren Überraschung aus. Doch im Schlussabschnitt drehten die Montfortstädter auf und sorgten mit dem 5:2 doch noch für klare Verhältnisse.

Besonders bitter für die Wälder: Nur noch vier Punkte trennten sie von Platz sechs, der eine Teilnahme am Play-off bedeuten würde.

Jedoch sorgten die Eisbären für die Sensation und gewannen beim Spitzenreiter HC Innsbruck mit 3:2! Mit der vielleicht stärksten Besetzung der laufenden Saison empfingen die Red Bulls den EHC Lustenau. Von Beginn an bestimmten sie das Tempo und verlagerten das Spiel gegen ebenfalls gut aufgestellte Lustenauer sofort ins gegnerische Drittel. Als die Salzburger begannen, das Tor unter Beschuss zu nehmen, bewahrte Schlussmann Patrick Machreich sein Team zunächst vor dem Rückstand. Und dann – völlig verkehrte Welt – ging Lustenau plötzlich in Führung. Doch Salzburg schlug noch fünf Mal zurück.

FBI VEU Feldkirch – EHC Bregenzerwald
5:2 (1:2, 4:0, 0:0)
1286 Zuseher 
EC Red Bull Salzburg – EHC Oberscheider Lustenau
5:1 (2:1, 3:0, 0:0)
104 Zuseher

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nationalliga: VEU schlägt die Wälder 5:2
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen