AA

Nationalliga: Die Spannung steigt

Das dritte Finalspiel zwischen dem EHC Lustenau und dem Dornbirner EC steht am Samstag (19.30) in der Rheinhalle auf dem Programm.

1:1 steht die “best-of-five”-Serie, und auch der dritte Final-Thriller verspricht im Vorfeld einen spannenden Schlagabtausch. Die bisherigen zwei Spiele konnte die Heimmannschaften jeweils mit einem knappen Ergebnis von 3:2 für sich entscheiden. Im letzten Spiel erwischten die Bulldogs das Team von Mark Nussbaumer jedoch auf dem falschen Fuß, überrannten die Lustenauer Cracks förmlich. Einzig der konstant in Topform agierende Lustenau-Goalie Patrick Machrich sorgte für den knappen Endstand. Doch am Samstag beginnt die Partie wieder bei Null.

Dornbirn-Dompteur Vesa Surenkin scheint in seinem Team dir richtige Linie gefunden zu haben. Mit vollem Einsatz und schnellem Spiel von der ersten bis zur letzten Minute wollen sich die Bulldogs in der Höhle des Löwens den ersten Matchpuck holen. Surenkins Gegenüber Mark Nussbaumer setzt darauf, dass seine Spieler den Fokus wieder finden und fordert eine sichtbare Reaktion zum letzten Spiel.

Die Dramatik im Vorarlberger Traumfinale der Nationalliga nimmt neue Ausmaße an. Nach dem Spiel am Samstag, könnte bereits am kommenden Dienstag (in der Vorarlberghalle) die Entscheidung um die Meisterschaft fallen.

Österreichische Nationalliga – Finale:
EHC Oberscheider Lustenau – Dornbirner EC

Samstag, 04. April 2009; 19.30 Uhr
Rheinhalle Lustenau

Stand der “best-of-five”-Finalserie: Lustenau – Dornbirn 1:1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Nationalliga: Die Spannung steigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen